Suche

Anzeige

Musikindustrie räumt digital ab

Die Musikindustrie macht sich das Internet inzwischen zu Nutze: Das erste Halbjahr 2013 war ein gutes für die deutsche Musikindustrie. Nach mehr als einem Jahrzehnt mit überwiegend rückläufigen Umsätzen hat der deutsche Musikmarkt wieder ins Plus gedreht. Der Gesamtumsatz mit Musik legte gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent zu.

Anzeige

Wesentliche verantwortlich für die positive Marktentwicklung waren die digitalen Angebote der Branche. Die Erlöse aus Downloads und Streaming wuchsen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um 16 Prozent. Die Musikindustrie erwirtschaftet mittlerweile jeden vierten Euro digital. Dabei entfiel der Löwenanteil mit rund 20 Prozent auf das Segment Download a la carte. Streaming war für 4,6 Prozent des Branchenumsatzes verantwortlich.

Die Musikindustrie hatte hierzulande den digitalen Trend zunächst weitgehend verschlafen. Der Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre zeigt indes, dass die Labels sich mittlerweile der Bedeutung von Online-Angeboten bewusst sind.

Abbildung: Musikindustrie steigert Umsätze

(statista/ak)

Kommunikation

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark Zuckerberg befindet sich seit Monaten trotzdem in Büßerpose. Nun folgte der nächste Fauxpas des 34-Jährigen, während eines Podcast-Interviews mit der Techreporterin Kara Swisher. So wolle Zuckerberg Holocaust-Leugnungen auf Facebook nicht löschen. Ein paar Stunden später versuchte das Unternehmen, den Schaden zu minimieren. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige