Suche

Werbeanzeige

Mobilfunk-Marketing stärkt deutsche Wirtschaft mit 550 Millionen Euro

Die Mobile Marketing Association (MMA) veröffentlicht im Vorfeld ihres Mobile Marketing Forum in Berlin eine exklusive Studie von Lightspeed Research, die davon ausgeht, dass auf Mobiltelefone zugeschnittenes Marketing in den letzten 12 Monaten zu Verbraucherausgaben von über 560 Millionen Euro führte.

Werbeanzeige

In Großbritannien gaben Verbraucher im gleichen Zeitraum 450 Millionen Euro aus, so dass allein in diesen beiden Märkten in diesem Jahr durch Mobilfunk-Marketing insgesamt mehr als eine Milliarde Euro generierten. Diese Zahlen unterstrichen deutlich, dass mobile Endgeräte die effektive Kommunikation von Marken mit Konsumenten erheblich beeinflussen und gewecktes Interesse in Umsatz wandeln, berichtet die Vereinigung.

Der Studie zufolge gaben 18,1 Prozent der volljährigen deutschen Verbraucher an, dass Handy-Marketing sie zum Kauf eines Produkts oder Dienstes animiert hat. Dabei gaben sie in den letzten 12 Monaten im Durchschnitt €43,40 aus. „Das Handy ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es ist ein persönlicher Gegenstand und immer mit dabei“, erklärt Mike Wehrs, Präsident und CEO von MMA.

Deswegen habe sich es für Marken auf der ganzen Welt zu einem äußerst effektiven Marketing-Tool entwickelt. Eine so direkte, maßgeschneiderte und interaktive Methode zur Kundenbindung habe es bisher nicht gegeben. Die Ergebnisse der Studie zeigten ganz klar, dass damit beeindruckende Erträge erzielt werden. Immer weniger Marken könnten sich dem Mobilfunk-Marketing entziehen“, bilanziert Wehrs.

Die MMA präsentiert die kompletten Ergebnisse der Studie auf dem Mobile Marketing Forum der MMA am 9. und 10. September in Berlin. Für die Studie befragte Lightspeed Research Anfang September in Deutschland und Großbritannien jeweils 1000 Personen. Die Mobile Marketing Association (MMA) ist ein weltweit vertretener gemeinnütziger Industrieverband zur Förderung des Wachstums von Mobilfunk-Marketing und der damit verbundenen Technologien.

www.mobilemarketingforum.com

www.mobilemarketingforum.com

www.lightspeedresearch.com

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Es läuft bei Adidas: Nun gibt es auch einen magentafarbenen Sneaker von der Deutschen Telekom

Und da steht schon das nächste Unternehmen in den Startlöchern. Nach der BVG…

Edeka und der Nestlé-Boykott: „Am Ende des Tages bestimmt der Verbraucher, ob er den Supermarkt wechselt“

Bübchen, Vittel, Wagner-Pizza, Maggi, Thomy oder Nescafé: All diese Marken sind bald nicht…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige