Suche

Anzeige

Mobiles Kassensystem mit E-Commerce-Plattform integriert

Das Unternehmen Micros zählt zu den führenden Anbietern von IT-Lösungen für Hotellerie, Gastronomie und Handel. Aktuell stellt es eine kombinierte Cloud-POS (Point-of-Sale)- und E-Commerce-Plattform für Retail-Unternehmen vor. Die Lösung wird auch als Software as a Service (SaaS) angeboten und kann in den Rechenzentren von Micros betrieben werden.

Anzeige

Die neue, cloud-basierte Multi-Channel-Lösung integriert das mobile Kassensystem Micros Retail Cloud POS mit der E-Commerce-Lösung Micros Commerce Platform. Die Anwendung ist plattformunabhängig und lässt sich über einen Web-Browser oder durch Apps per Tablet-PC oder klassischen Kassenarbeitsplatz bedienen. Sie kann als einzelne POS-Lösung oder filialübergreifend in einem Netzwerk mit mehreren Kassen betrieben werden. Die Lösung bietet die zentrale Steuerung der Filial- und E-Commerce-Funktionen inklusive Echtzeit-Reporting.

Eigene Backoffice-Hardware nicht erforderlich

Die neue Lösung verbindet die Funktionen einer ausgereiften Point-of-Sale-Anwendung mit der Mobilität, Flexibilität und hohen Skalierbarkeit, die Multi-Channel-Retailer heute benötigen. Einzelhandelsunternehmen können die Software einsetzen, ohne in eigene Backoffice-Hardware oder Infrastruktur investieren zu müssen. Die Abrechnung erfolgt entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme. Die Anwendung und die Daten werden von Micros in einer PCI-DSS-konformen zentralen Umgebung gehostet. In seinen fünf Rechenzentren hostet Micros weltweit bereits geschäftskritische Anwendungen für zahlreiche führende internationale Einzelhandelsketten, Hotels, Casinos, Flughäfen, Vergnügungsparks und Restaurants.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige