Werbeanzeige

Mobile Payment ist im deutschen Handel angekommen

Für Online-Händler können Facebook Dynamic Ads wichtig werden © Fotolia 2015

Mobile Payment scheint endlich auch im deutschen Handel anzukommen und die NFC-Technologie wird sich als Bezahlstandard etablieren. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle "Mobile in Retail"-Studie von GS1 Germany und EHI Retail Institute

Werbeanzeige

„Wir freuen uns über dieses positive Signal, da es natürlich eine Bestätigung für den von uns eingeschlagenen Weg ist. Cashcloud setzt von Anfang an auf die kontaktlose Funktechnologie NFC und wir sind weiterhin zuversichtlich, dass der deutsche Handel mittel- bis langfristig flächendeckend auf das mobile Bezahlen setzt“, meint Sven Donhuysen, Gründer und Verwaltungsrat-Vorsitzender der cashcloud AG.

Umdenken auf Händlerseite

Für die Studie befragte das EHI bereits zum vierten Mal Händler, Hersteller, Mobilfunknetzbetreiber, Zahlungsnetzbetreiber, Wallet-Anbieter, Banken und Kreditkartenorganisationen. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein deutliches Umdenken besonders auf Händlerseite erkennbar: Während 2014 rund 40 Prozent der befragten Einzelhändler Mobile Payment nur als kurzfristigen Hype einschätzten, ist der Anteil der Skeptiker 2015 auf sechs Prozent zurückgegangen. Zentral für den Erfolg des mobilen Bezahlens ist die Etablierung technologischer Standards. Hier hat sich die NFC-Technologie für die Händler als Favorit mit den besten Erfolgsaussichten herauskristallisiert.

Mobile Couponing nimmt zu

Auch das Mobile Couponing wird für das Bezahlen mit dem Smartphone zunehmend wichtiger: Bei der diesjährigen Studie geben alle Befragungsgruppen an, dass das Thema für ihr Unternehmen relevant sei. „Rabattvorteile, die als Coupons direkt in der eWallet auf dem Handy angezeigt werden, schaffen ebenso wie Cashback-Aktionen einen echten Mehrwert für die Nutzer – weshalb wir diesen Service bereits seit mehr als einem Jahr anbieten“, so Donhuysen. Als größte Herausforderung im Zusammenhang mit Mobile Payment wird von den Handelsunternehmen weiterhin gesehen, Bekanntheit und Akzeptanz für das neue Bezahlverfahren beim Konsumenten zu schaffen. Wie auch die aktuellen Ergebnisse einer von cashcloud in Auftrag gegebenen Online-Umfrage belegen, gibt es hier noch erhöhten Nachholbedarf. „Mobile Payment ist in Deutschland zwar noch nicht bei der breiten Masse angekommen, aber die neue Bewegung im Handel kann für die zukünftige Entwicklung nur positiv sein“, meint Donhuysen.

Kommunikation

Mario Winter von Samsung über das brennende Smartphone: „In Deutschland hat die Marke keinen Schaden genommen“

Auf der Samsung Roadshow in Köln präsentierte Samsung seine Produktneuheiten. Eine wichtige Rolle spielt das Smartphone, das sich immer mehr zum Lifestyle-Produkt wandelt. absatzwirtschaft sprach mit Mario Winter, Director Marketing IT & Mobile Devices, welche Auswirkungen dieser Wandel auf die Marketingstrategie hat und wie der Fall der brennenden Akkus des Galaxy Note S7 die Markenwahrnehmung beeinflusste. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wer zahlt den Schaden, wenn das Auto von selbst fährt? BMW und Allianz wollen Standards für Haftungsfragen

Die Zukunft rollt an: Denn Systeme, die dem Fahrer die Arbeit erleichtern oder…

YouTube TV: Kampfansage ans Kabelfernsehen – oder nur ein weiteres Streaming-Angebot?

Mit einer Mixtur aus Streaming-Portal und Kabelfernsehen will YouTube TV in ein paar…

Nach Hass-Videos: Noch mehr Werbekunden gehen auf Distanz zu Youtube

Die Liste der Marken, die nicht mehr auf Youtube werben wollen, wird seit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige