Suche

Anzeige

Mobile Mediennutzung befindet sich im Aufwind

Der Stellenwert von mobilen Medien im Mediamix gewinnt weiter an Bedeutung, wie Zahlen von Nielsen Online für das erste Quartal 2009 belegen. Mit zirka 66,6 Millionen Handynutzern sei Deutschland in dem Zeitraum einer der größten adressierbaren Mobilmärkte in Europa.

Anzeige

Die Forschungen von Nielsen Online analysieren zudem einzelne Aktivitäten, für die Nutzer ihre mobilen Engeräte verwenden. Die Hauptaktivität sei mit einem Nutzeranteil von 62 Prozent das Versenden von SMS-Nachrichten. Weitere beliebte Nutzungsmöglichkeiten bestünden in vorinstallierten Spielanwendungen (20 Prozent) sowie im Versenden von MMS-Nachrichten (14 Prozent). Insgesamt 6,2 Millionen aller Handynutzer griffen im ersten Quartal 2009 mit Mobiltelefonen auch auf das Internet zu, wobei eine ausgeprägte Dominanz der männlichen Mobile-Nutzer zu verzeichnen sei.

Die beliebteste Kategorie bei den mobilen Websites würden Portale wie Google oder T-Online bilden, wobei Google in Deutschland von allen mobilen Websites mit 2,3 Millionen diejenige sei, die die höchste Anzahl an Unique Usern verzeichne. So besuchten 5,5 Millionen der aktiven mobilen Internetnutzer Internetportale, während 3,2 Millionen Unique User von E-Mail-Seiten und 1,7 Millionen von Nachrichten und aktuellen Events Gebrauch machten. Die Daten von Nielsen Online werden anhand einer halbjährlichen Befragung ermittelt und sollen Aufschluss über Gewohnheiten der Mobilfunknutzer in Deutschland geben.

www.nielsen-media.de

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige