Suche

Werbeanzeige

Mobile ist zentrales Thema im Online-Marketing

Die drei wichtigsten Trends im Online-Marketing 2012 sind Mobile Marketing, Social Media und die Customer Journey Analyse. Dies zeigt eine Meinungsumfrage unter 116 Online-Marketing-Experten, die die Performance Agentur Eprofessional erneut im Vorfeld der dmexco verwirklicht hat. Auf den Plätzen vier und fünf der Trends finden sich Content-Marketing beziehungsweise Multichannel-Tracking gleichauf sowie Video-Advertising. Real Time Bidding landet auf Platz sechs.

Werbeanzeige

Im Jahr 2011 waren Kreativität in der Onlinewerbung, Social Marketing und Multichannel-Tracking die wichtigsten Trends im Online-Marketing. In diesem Jahr dominiert jedoch das Thema Mobile – auch bei den größten Herausforderungen im Online-Marketing. Die Befragten sehen es als sehr dringend an, der mobilen Nutzung des Internets Rechnung zu tragen. Herausforderungen sehen sie zudem darin, die Datenflut zu bewältigen sowie auf die Google Updates zu reagieren. Martin Hubert, Geschäftsführer der Eprofessional GmbH, ergänzt: „Auch im Bereich Real Time Bidding und Social Commerce sehen wir zukünftig viel Umsatzpotenzial.“ Am wenigsten Gewicht haben aus Sicht der befragten Online-Profis derzeit noch die Zukunftsthemen Smart TV und die Multiscreen-Kommerzialisierung.

Stabile bis höhere Budgets

Nach Angabe der Experten bleiben die Budgets in der Online-Marketing-Branche 2012 tendenziell stabil. Auf die Frage, wie sich im eigenen Unternehmen das Online-Marketing-Budget im Vergleich zum Vorjahr entwickelt hat, geben 28 Prozent gleichbleibende Budgets an, 16 Prozent haben die Budgets um zehn Prozent erhöht, 24 Prozent investieren in diesem Jahr 20 Prozent mehr in Onlinewerbung. Wobei der Werbekanal Facebook an Bedeutung gewinnt. Während 2011 erst 42 Prozent der Befragten Facebook-Ads schalteten, sind es heute 57 Prozent.

Kommunikation

Agilität in Unternehmen: Echte Strategie oder reine Kosmetik?

Das bloße Streben nach Agilität reicht nicht aus, um Strategien in Unternehmen erfolgreicher umsetzen zu können. Ohne die feste Verwurzelung von Agilität in der Kultur des Unternehmens wird Agilität nicht nur nutzlos, sondern darüber hinaus zur Ausrede für Scheitern, Konfusion und unbedeutende Veränderung. Drei Dinge lassen Agilität zum bloßen Accessoire werden: Der Mangel an Überzeugung, Mut und Fokus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Werbeanzeige

Werbeanzeige