Suche

Anzeige

Mobile Commerce für drei Viertel der Handelsunternehmen strategisch wichtig

Zum zweiten Mal haben das EHI Retail Institute und GS1 Germany Handelsunternehmen gefragt: Sind Mobile Commerce und Mobile Payment im Handel ein Thema? Die Antwort ist eindeutig: Für drei von vier Händlern ist das Thema Mobile von strategischer Bedeutung. Aktuell werden Mobile Apps und Mobile Websites besonders häufig umgesetzt, während Mobile Shop-Lösungen an Relevanz verloren haben. Schon für das Jahr 2015 wird der Durchbruch für das mobile Bezahlen mit der Near Field Communication (NFC)-Technologie erwartet.

Anzeige

250 Händler wurden vom EHI im November 2012 befragt. Daneben nahmen sieben Zahlungsnetzbetreiber und alle nationalen Mobilfunknetzbetreiber (MNOs- Mobile Network Operators) sowie zwei Mobile Wallet-Anbieter an der Erhebung teil. Mehr als jeder zweite der befragten Händler glaubt daran, durch Mobile sein Image aufbessern beziehungsweise pflegen zu können. Jeder fünfte ist der Meinung, durch Mobile lasse sich der Abverkauf steigern.

Abbildung 1: Strategische Unternehmensziele, die sich durch den Einsatz von Mobile Marketing erreichen lassen. Quelle: GS1 Germany; EHI

Prognose: Mobile Payment wird sich durchsetzen

Zuversicht herrscht im Markt, was die mobilen Zahlungsmethoden angeht. Zwei Drittel der an der Befragung teilnehmenden Händler empfinden Mobile Payment als echten Trend mit langfristiger Wirkung. Nur 33 Prozent halten die Entwicklung für einen vorübergehenden Hype.

Zahlungsnetzbetreiber und MNO und Mobile-Wallet-Anbieter erwarten, dass in erster Linie Bargeld verdrängt und Kartenzahlungen digitalisiert werden. Die zeitliche Entwicklung der Near Field Communication (NFC) in Deutschland prognostizieren ebenfalls beide Anbietergruppen ähnlich. Der Befragung zufolge werden 2015 bereits 50 Prozent der ausgelieferten Smartphones und Terminals NFC-fähig sein.

Technische Standards als Voraussetzung

Die Studie sagt für das Jahr 2015 ebenfalls voraus, dass jeder zweite Händler über NFC-fähige Terminals verfügen wird. 38 Prozent der Händler glauben, dass eine Pilotierung von Contactless Payment bereits innerhalb der nächsten zwölf Monate stattfinden wird. Für eine erfolgreiche Marktdurchdringung von Mobile Payment sind technische Standards nach wie vor von essenzieller Bedeutung. 62 Prozent der Befragten nannten dies als Voraussetzung für die Durchsetzung von Mobile Payment.

Kommunikation

Nach zweitem Datenleck steht Google Plus kurz vor dem Ende: 52,5 Millionen Nutzer betroffen

Das Online-Netzwerk Google Plus wird für Verbraucher deutlich früher als geplant dichtgemacht, nachdem der Internet-Konzern eine neue Datenpanne entdeckt hat. 52,5 Millionen Nutzer sind davon betroffen, gab das US-Unternehmen nun bekannt. Google Plus soll statt im August 2019 nun bereits im April kommenden Jahres offline genommen werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach zweitem Datenleck steht Google Plus kurz vor dem Ende: 52,5 Millionen Nutzer betroffen

Das Online-Netzwerk Google Plus wird für Verbraucher deutlich früher als geplant dichtgemacht, nachdem…

Apple Pay in Deutschland: Was Sie zum Start über den mobilen Bezahldienst wissen müssen

Vier Jahre nach dem Start von Apple Pay in den USA ist der…

Snapshot-Umfrage: Wie sich die Budgets für Online- und Offline-Kommunikation in 2019 entwickeln

Wie viel Geld planen Marketer für digitale und analoge Kommunikationsmaßnahmen im nächsten Jahr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige