Suche

Anzeige

Mobile Bits bringt Multiplayer-Skat-Spiel „iSkat“ auf den Markt

Der Hamburger Entwickler Mobile Bits veröffentlicht mit "iSkat" sein erstes Multiplayer-Game für das iPhone und bringt mit dem Kartenspiel erfahrene Skatfreunde wie Anfänger an den virtuellen Tisch.

Anzeige

„Wir haben intensiv an dem Spiel gearbeitet und freuen uns, das Schiff nun auf die Reise schicken zu können. Für uns stand im Vordergrund, ein einfaches, unterhaltsames und einsteigerfreundliches Skatspiel zu kreieren, das mit kleinen Hilfen und Tipps auch mal weiterhilft“, äußert sich Unternehmensgründer Karsten Wysk zum Verkaufsstart.

iSkat ist in einer kostenlosen Demo- und einer kostenpflichtigen Voll-Version auf dem iPhone verfügbar. Interessierte können sich in der Demo-Version von der Qualität des Spiels überzeugen und im Anschluß die Vollversion für 99 Cent im AppStore erwerben. Drei Skatspieler können das Multiplayer-Game an einem iPhone gleichzeitig spielen. Das Telefon wird von Teilnehmer zu Teilnehmer gereicht und die Karten der Gegenspieler durch ein Splash-Screen verdeckt.

In der zweiten Version von iSkat wird die Multiplayer-Funktion dann auch über verschiedene iPhones ermöglicht, sodass die Spieler ortsunabhängig gegeneinander antreten können. iSkat 1.0 ist ab sofort im App Store erhältlich, Verkaufsstart von iSkat 2.0 ist Winteranfang. Gamecity:Hamburg, eine Initiative, die junge Unternehmen in Hamburg bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützt, förderte das Start Up mit 100 000 Euro.

www.gamecity-hamburg.de
www.mobilebits.de.

Kommunikation

Wer ist Best Brand 2018? Nivea weit abgeschlagen, Drogeriekette dm holt sich die Krone

Wer bleibt im Kopf? Im alljährlichen Buzz-Ranking ermittelt YouGov die Marken, von denen die Deutschen im letzten Jahr überwiegend Positives gehört haben. Mit einem Buzz-Score von 16,9 Punkten führt die Drogeriemarktkette dm das aktuelle YouGov BrandIndex Buzz-Ranking an. Wer folgt? mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie die BMW-Chefs den Autobauer in ein Technologie-Unternehmen verwandeln wollen

Früher hätten deutsche Autoingenieure schon die Nase gerümpft, wenn US-Käufer einen Getränkehalter haben…

Google muss in Frankreich 50 Millionen Euro Strafe wegen DSGVO-Verstößen zahlen

Frankreich bittet Google zur Kasse: Wegen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) muss der…

Michael Bublé, Cardi B und Jason Bateman: So lustig und emotional sind die ersten Spots beim Super Bowl 2019

Es ist wieder Super-Bowl-Zeit: In Atlanta treffen die Los Angeles Rams auf die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige