Suche

Anzeige

Mittelständler profitieren von ERP-Projektberatung

Die Steeb Anwendungssysteme GmbH bietet mittelständischen Firmen, die eine neue Unternehmenssoftware einführen wollen, einen Enterprise Resource Planning-(ERP)-Fitnesscheck an. Dabei will der SAP-Lösungsanbieter kostenlos das Geschäftsumfeld und die Ziele für ein ERP-Projekt analysieren sowie testen, ob Mittelständler auf ein solches Projekt vorbereitet sind.

Anzeige

Im Durchschnitt würden mittelständische Unternehmen das ERP-System alle sieben Jahre wechseln. Demnach gehöre es für Firmen nicht zum Tagesgeschäft, die bestehenden Geschäftsprozesse zu prüfen und neue Abläufe zu definieren. Denn neben vielen Chancen, die eine neue ERP-Lösung mit sich bringt, gebe es auch Risiken. Zum Beispiel werde der Projektstart hinausgezögert oder das Projekt teilweise nicht adäquat vorbereitet.

Mit dem ERP-Fitnesscheck möchte Steeb mittelständische Unternehmen unterstützen, die über eine neue Software nachdenken oder sich kurz vor einer Auswahl befinden. „Wir prüfen, ob die Planung zielgerichtet ist und risikofrei aufgeht“, erläutert Steeb-Vertriebsleiter Andreas Kerbusk. Dazu besuche ein Team aus Kaufleuten und IT-Experten die Unternehmen vor Ort. Die Fitness-Coaches nähmen das Geschäftsumfeld unter die Lupe, erkundeten, wo das Unternehmen hin wolle und welche Herausforderungen anstünden. Das Team soll zudem aufzeigen, wo sich Risiken verbergen und erste Lösungsansätze liefern.

„Die Investitionsbereitschaft im deutschen Mittelstand steigt deutlich an. Gleichzeitig erkennen wir aber auch eine gewisse Verunsicherung bei der Projektierung, Auswahl und Einführung einer neuen Unternehmenssoftware“, erläutert Steeb-Geschäftsführer Alexander Arnold. Das sei der Punkt, an dem die Fitness-Coaches ansetzten. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Schwung in die IT zu bringen. Das Geschäftsklima ist sehr positiv und bietet agilen Unternehmen zahlreiche Chancen“, sagt Kerbusk. Zusätzlich böte der SAP-Lösungsanbieter mit einer Aufschwungprämie bis zum Jahresende einen attraktiven Anreiz, in eine moderne SAP-Mittelstandslösung zu investieren.

www.erp-fitness-check.de,
www.steeb.de

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige