Suche

Werbeanzeige

Mitarbeiter geben Personalmarketing-Kampagne der Deutschen Bahn ihr Gesicht

„Die Deutsche Bahn möchte als Arbeitgeber in all ihren Facetten erlebbar werden“, sagt Ulrich Klenke, Leiter Konzernmarketing. Dazu verzahnt eine neue, groß angelegte Personalmarketing-Kampagne alle Kanäle der internen und externen Kommunikation miteinander. „Kein Job wie jeder andere“ lautet der Claim der neuen Employer-Branding-Maßnahmen.

Werbeanzeige

Herzstück der Kampagne ist nach Auskunft von Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung, das neue Karriereportal www.deutschebahn.com/karriere. Der Auftritt wurde von OgilvyOne in Webstruktur, Navigation und Erscheinungsbild überarbeitet. Die verschiedenen Berufsfelder innerhalb des Unternehmens Deutsche Bahn können Arbeitssuchende intuitiv entdecken. Auf allen relevanten TV-Sendern war überdies vor wenigen Tagen der 60-minütige, die Kampagne begleitende Werbespot von Ogilvy & Mather Advertising Frankfurt zu sehen. Mit seiner Botschaft „500 Berufe, 7.000 Jobs, jetzt bewerben“ zeigte er die Vielfalt der DB als Arbeitgeber.

Zielgruppenspezifische Motive

Eine weitere Säule der Kampagnenarchitektur ist der neue Printauftritt, der auch die Individualität der Berufe zum Ausdruck bringen soll. Jeder Job wurde mit echten DB-Mitarbeitern im Jobumfeld in ein Motiv verwandelt. Wie Ogilvy & Mather Advertising weiter mitteilt, werden sowohl Imagemotive als auch zielgruppenspezifische Motive das neue Erscheinungsbild der DB im Bereich Employer Branding prägen. Runderneuert worden sei auch der Auftritt auf Karriere-Messen, angefangen beim Standdesign bis hin zu Broschürenlayout und dem Einsatz interaktiver Standmodule.

Aus Sicht von Kerstin Wagner hat die Kampagne bereits eine große Hürde genommen: „Die interne Kommunikation zum neuen Employer Branding-Aufritt findet heute schon sehr großen Anklang.“ DB-Mitarbeiter erhalten seit einigen Wochen die Gelegenheit, über eine Intranetplattform ein professionelles Plakat von sich im Design der neuen Kampagne zu kreieren. Wagner zeigt sich angesichts der großen Beteiligung zufrieden und erklärt: „Die besten Botschafter auf dem Weg zu einem Top-Arbeitgeber sind die eigenen Mitarbeiter.“

Digital

200 Euro Einsatz, 2.900 Euro Werbezusagen: WDR-Experiment entlarvt die Fake-Influencer-Welt bei Instagram

Die Idee ist nicht neu, aber die Umsetzung des WDR-Jugendradios 1Live macht diesen Fall so anschaulich: Für den Sender versuchten die Reporter Frederik Fleig und Clare Devlin innerhalb von vier Wochen Fake-Influencer bei Instagram zu werden. Ihr Ziel: Möglichst viele Follower und Werbeaufträge. Am Ende standen dem Einsatz von 200 Euro Angebote im Wert von über 2.900 Euro gegenüber. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Werbeanzeige

Werbeanzeige