Suche

Werbeanzeige

Mitarbeiter geben Personalmarketing-Kampagne der Deutschen Bahn ihr Gesicht

„Die Deutsche Bahn möchte als Arbeitgeber in all ihren Facetten erlebbar werden“, sagt Ulrich Klenke, Leiter Konzernmarketing. Dazu verzahnt eine neue, groß angelegte Personalmarketing-Kampagne alle Kanäle der internen und externen Kommunikation miteinander. „Kein Job wie jeder andere“ lautet der Claim der neuen Employer-Branding-Maßnahmen.

Werbeanzeige

Herzstück der Kampagne ist nach Auskunft von Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung, das neue Karriereportal www.deutschebahn.com/karriere. Der Auftritt wurde von OgilvyOne in Webstruktur, Navigation und Erscheinungsbild überarbeitet. Die verschiedenen Berufsfelder innerhalb des Unternehmens Deutsche Bahn können Arbeitssuchende intuitiv entdecken. Auf allen relevanten TV-Sendern war überdies vor wenigen Tagen der 60-minütige, die Kampagne begleitende Werbespot von Ogilvy & Mather Advertising Frankfurt zu sehen. Mit seiner Botschaft „500 Berufe, 7.000 Jobs, jetzt bewerben“ zeigte er die Vielfalt der DB als Arbeitgeber.

Zielgruppenspezifische Motive

Eine weitere Säule der Kampagnenarchitektur ist der neue Printauftritt, der auch die Individualität der Berufe zum Ausdruck bringen soll. Jeder Job wurde mit echten DB-Mitarbeitern im Jobumfeld in ein Motiv verwandelt. Wie Ogilvy & Mather Advertising weiter mitteilt, werden sowohl Imagemotive als auch zielgruppenspezifische Motive das neue Erscheinungsbild der DB im Bereich Employer Branding prägen. Runderneuert worden sei auch der Auftritt auf Karriere-Messen, angefangen beim Standdesign bis hin zu Broschürenlayout und dem Einsatz interaktiver Standmodule.

Aus Sicht von Kerstin Wagner hat die Kampagne bereits eine große Hürde genommen: „Die interne Kommunikation zum neuen Employer Branding-Aufritt findet heute schon sehr großen Anklang.“ DB-Mitarbeiter erhalten seit einigen Wochen die Gelegenheit, über eine Intranetplattform ein professionelles Plakat von sich im Design der neuen Kampagne zu kreieren. Wagner zeigt sich angesichts der großen Beteiligung zufrieden und erklärt: „Die besten Botschafter auf dem Weg zu einem Top-Arbeitgeber sind die eigenen Mitarbeiter.“

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige