Suche

Werbeanzeige

Millward Brown erklärt Google zur wertvollsten Marke

Google hat die Sichtbarkeit von Banner-Werbung untersucht.

Das Markenranking BRANDZ Top 100 von Millward Brown bewertet jährlich die 100 wertvollsten Marken der Welt. In dem Ranking befinden sich acht deutsche Marken aus den Sektoren Automobil, Finanzdienstleistung und Technologie.

Werbeanzeige

Danach ist der Internet-Dienstleister Google mit einem Wert von 66,434 Milliarden US-Dollar weltweit die stärkste Marke. Auf Google folgen GE (General Electric) mit einem Markenwert von 61,880 Milliarden US-Dollar, Microsoft (54,951), Coca-Cola (44,134) und China Mobile (41,214). Die Markenwertstudie der internationalen Marktforschungsgruppe verbindet die Auswertung öffentlicher Finanzdaten von Datamonitor und Bloomberg mit Erkenntnissen aus der Verbraucherforschung. Durch dieses Vorgehen wollen die Forscher den Anteil des Markenwerts am Unternehmensergebnis darstellen und den Einfluss der Verbraucherstimmung auf Markendynamik und Marktaussichten messen.

„Die Erfolgsgeschichten der diesjährigen BRANDZ(tm) Top 100 Markenstudie zeigen, dass die Gewinner des Rankings die wichtigsten Trends auf den jeweiligen Märkten frühzeitig erkannt und wirksam für die eigene Wertsteigerung eingesetzt haben“, erklärt Joanna Seddon, weltweite CEO von Millward Brown Optimor. Die zehn wertvollsten Marken des diesjährigen BRANDZ(tm) Top 100 Rankings sind (Wert in Milliarden US-Dollar): Google (66,434); GE ( 61,880); Microsoft (54,951); Coca-Cola (44,134); China Mobile (41,214); Marlboro (39,166); Wal-Mart (36,880); Citi (33,706); IBM (33,572) und Toyota (33,427).

Unter den 100 wertvollsten Marken der Welt befinden sich acht deutsche Marken aus den Sektoren Automobil, Finanzdienstleistung und Technologie: Platz 14: BMW (25,751); Platz 27: SAP (18,103); Platz 29: Mercedes (17,813); Platz 40: Porsche (13,372); Platz 41: Deutsche Bank (13,210); Platz 71: Siemens ( 9,111) Platz 77 T-Mobile ( 8,047) und Platz 83: VW (7,033). Der Gesamtwert der 8 deutschen Marken beträgt über 112 Milliarden US-Dollar. Damit sichere sich Deutschland den Spitzenwert in Kontinentaleuropa, gefolgt von Frankreich mit ebenfalls 8 Marken (Gesamtwert von knapp 84 Milliarden US-Dollar), heißt es in der Studie. Die komplette Auswertung mit Rankings für einzelne Kategorien und Regionen finden Sie hier.

Kommunikation

Buhmann Lindner? Warum das mediale Blame-Game nach dem Jamaika-Aus für CDU/CSU und Grüne nach hinten losgehen kann

Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen vor allem Angela Merkel und der CDU Riesenprobleme eingebrockt. Die FDP ist damit kommunikativ in die Offensive gegangen, die anderen Parteien haben erkennbar Mühe zu reagieren und flüchten sich in ein mediales Blame-Game, wer die Schuld trägt am Scheitern. Das ist mindestens ebenso riskant, wie der Rückzieher der FDP. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

Werbeanzeige

Werbeanzeige