Suche

Werbeanzeige

Migros mäandert mit Fitness-Marke

Unter dem Namen "Elements" eröffnet das Schweizer Genossenschaftsunternehmen Migros ab dem kommenden Jahr 2013 die ersten acht High-End-Fitness- und Wellness-Anlagen in zentraler und urbaner Lage von München, Frankfurt und Stuttgart. Elements soll zur Marke entwickelt werden und neben einer erstklassigen Ausstattung "ein klar strukturiertes und wissenschaftlich fundiertes Trainingskonzept" bieten. „Strategisches Ziel ist es, mit 50 Fitnessanlagen an deutschen Top-Standorten die Markführerschaft im Premiumsegment einzunehmen“, erklärt René Kalt, der für die Migros Zürich die Direktion Klubschulen/Freizeitanlagen verantwortet und mit André Ehrlich die Migros Freizeit Deutschland GmbH als Geschäftsführer leitet.

Werbeanzeige

Die genossenschaftlich strukturierte Migros gehört mit über 80.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 20 Milliarden Euro zu den größten Unternehmen in der Schweiz. Verantwortlich für die Expansion nach Deutschland ist die Genossenschaft Migros Zürich, die neben ihren anderen Geschäftsbereichen seit über 25 Jahren in der Fitness- und Wellnessbranche erfolgreich tätig ist. Derzeit betreibt das Unternehmen in und um Zürich fünf Migros-Fitnessparks und 17 Activ-Fitness-Studios.

Mit über 50.000 Mitgliedern sieht sich Migros Zürich in ihrem Wirtschaftsgebiet als „klare Marktführerin“. Bezogen auf die ganze Schweiz betreibt die Migros 44 Fitness- und Wellnessanlagen sowie acht Golf- und vier Sportanlagen.

Gemeinsam mit der Stuttgarter Kreativagentur „Strichpunkt“ hat die Migros Freizeit Deutschland GmbH den Markenauftritt von Elements und den Claim „Swiss up your life!“ entwickelt. Die wichtigsten Markenwerte sollen dabei auf den Attributen „schweizerisch, überraschend, authentisch, persönlich, fair und natürlich“ beruhen.

www.elements.com; www.migros.ch

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

99 Dinge, über die Sie tweeten könnten – wenn Sie nicht gerade über sich selbst berichten

Haben Sie Probleme für Twitter passenden Content zu kreieren? Brauchen Sie Hilfe bei…

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige