Suche

Anzeige

Mieten statt Kaufen? Real kooperiert mit „Die Höhle der Löwen“-Start-up und verleiht nun Spielzeug

In Zeiten des Wandels muss auch der Einzelhandel innovative Ideen umsetzen. Real hat sich im Bereich Onlinehandel nun auf eine neue Geschäftsidee eingelassen. Seit August können Nutzer Spielwaren sowie Baby- und Kinderequipment mieten. Mit dabei ist auch ein Start-up, das durch die Vox-Gründersendung "Die Höhle der Löwen" Berühmtheit erlangt hat.

Anzeige

Kostspielige Neuanschaffungen, bei denen das Kind bereits nach kurzer Zeit das Interesse verliert? Real will mit dem neuen Konzept entgegensteuern und dem wachsenden Bedürfnis der Verbraucher nach flexiblen, nachhaltigen Konsummodellen nachkommen. Mit der Kooperation bedient Real die wachsende Nachfrage „Mieten statt Kaufen“. Hauptzielgruppe sind Familien, die flexibel und geldsparend zugleich auf die sich verändernden Bedürfnisse ihrer Kinder eingehen möchten.

Vermietet werden die beliebtesten Artikel aus der Produktkategorie Familie und Kind, darunter auch Spielzeuge, Lauflernwagen, Fahrradanhänger oder Kindersitze. So kann beispielsweise ein ferngesteuertes Auto, das regulär 149,00 Euro kosten würde, für 14,95 Euro pro Monat günstig und flexibel gemietet und jederzeit zurückgeschickt werden. Verbraucher mieten drei Artikel in einer Mietbox, die jederzeit versandkostenfrei gegen neue Artikel getauscht werden können. Als besonderen Service fallen selbst bei Verlust von Einzelteilen oder Beschädigung für den Mieter keine Zusatzgebühren an.

Kooperation mit Start-Up-Unternehmen „Meine Spielzeugkiste“

Kooperationspartner des neuen Services ist das Berliner Start-Up Circus Internet GmbH, das jährlich bereits rund 300.000 Spielzeuge innerhalb Deutschlands und Österreichs versendet. Bekannt ist das junge Unternehmen aus „Die Höhle der Löwen“. Hier konnten die Gründer die beiden Juroren Frank Thelen und Jochen Schweizer mit ihrer Online Spielzeugvermietung „Meine Spielzeugkiste“ überzeugen.

„Wir freuen uns, dass Real mit uns gemeinsam dem Kundenbedürfnis nach mehr Flexibilität und Auswahl nachkommt und auch die Vorteile für Händler realisiert. Das Mietmodell ist nachhaltig, ermöglicht es Händlern, neue Zielgruppen zu erschließen und erhöht den Absatz, da Kunden die Kaufentscheidung am POS erleichtert wird, so Florian Spathelf, Gründer und Geschäftsführer der Circus Internet GmbH mit der Marke „Meine Spielzeugkiste“.

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Der Pilot Store von Bonprix verspricht: Ein bisschen von Morgen schon heute

Mit der Eröffnung des neuen Flagship Stores auf der Hamburger Mönckebergstraße ist Bonprix…

Ericsson-Chef Ekholm warnt: Fokus auf Huawei könnte Europa beim 5G-Ausbau bremsen 

Der Chef des Huawei-Konkurrenten Ericsson sieht in der aktuellen Debatte um Einschränkungen für…

Neuer CRM-Riese mit enormer Schlagkraft: Bertelsmann und Saham verschmelzen CRM-Geschäfte zu Majorel

Bertelsmann und die Saham Group legen ihr Customer-Experience-Geschäft zu Majorel zusammen. Damit entsteht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige