Suche

Anzeige

Microsoft: Top-Suchbegriff war „Facebook“

Die Deutschen suchen im Internet am häufigsten nach sozialen Netzwerken. Facebook sei 2010 das mit der Microsoft-Suchmaschine Bing meistgesuchte Wort gewesen, teilt der führende Software-Hersteller mit. Auch die beiden Online-Communitys „meinVZ“ und „Wer-kennt-wen“ konnten sich unter den Top 10 platzieren. Die gefragteste deutsche Stadt in der Suchliste 2010 ist Berlin, die Liste der Automarken führt BMW an.

Anzeige

Auch die Suche in Bing zeige, dass die Begeisterung für soziale Netzwerke in Deutschland kontinuierlich wachse. Die bestätige das meistgesuchte Wort „Facebook”, denn kein anderer Begriff war beliebter als die soziale Plattform von Gründer Mark Zuckerberg. Das erstaunliche dabei sei, dass Facebook im Jahr 2009 noch nicht einmal in den Top 10 der meistgesuchten Begriffe rangierte, insofern ein steiler Aufstieg vonstatten ging. Die Online-Community „Wer-kennt-wen“ verschlechterte sich im Vergleich zum Vorjahr vom vierten auf den sechsten Rang, meinVZ belegt Platz 7 auf der Liste und ist damit beliebter als Myspace und Linkedin. Das gefragteste deutsche Netzwerk ist – wie schon im Jahr 2009 – Jappy auf Platz 5 der Such-Chats. Dicht auf Facebooks Fersen folgt das Internet-Videoportal Youtube.

Die meistgesuchte Frau in Deutschland ist im Jahr 2010 Lena Meyer-Landrut. Die erst 19 Jahre alte Sängerin konnte dieses Jahr mit großem Abstand den Euro Vision Song Contest gewinnen. Sie lässt damit unter anderem zwei Hollywood-Superstars hinter sich: Megan Fox und Monica Belluci schafften es nur auf Platz 3 und 4. Der beliebteste männliche Star der Bing Suchmaschine ist in diesem Jahr Justin Bieber. Leicht gestiegen ist auch das Interesse an den beiden deutschen Rapstars Bushido und Sido, erst dann folgt der amerikanische Präsident Barack Obama, der sich von Platz 9 auf Platz 4 verbessern konnte.

Gelistet wurden auch die Automarken, die von Bing-Nutzern eingegeben wurden. BMW führt die Rangliste der häufigsten Suchwörter an, gefolgt von VW und Audi. Auf den Plätzen drei bis fünf befinden sich Opel, Mercedes und Ford. Unter deutschen Städten sind Berlin, Hamburg, München, Dresden und Köln die Top-Suchbegriffe. Das Ranking der internationalen Städte bei der Internetsuche führt Paris an. Unter den zehn beliebtesten Metropolen befindet sich keine deutsche Stadt. Das Interesse der Internetnutzer konzentrierte sich neben Paris auf London, Wien, Dubai, Rom, Barcelona, Istanbul, Amsterdam, Prag und Oslo.

www.bing.com

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige