Suche

Anzeige

Mercedes weiter vorn

Zum zweiten Mal in Folge hat sich Mercedes als die Automarke mit dem stärksten Markenimage erwiesen.

Anzeige

Dies zeigt der jetzt veröffentlichte Automarken-Index (AutoMarxX) des ADAC, in dem die 32 wichtigsten Automobilhersteller unter die Lupe genommen werden.
Hinter dem Spitzenreiter folgen BMW und Porsche. Audi fiel
von Platz zwei auf fünf zurück, VW (Platz vier) machte einen Rang
gut. Auch am Ende der Rangliste, die der ADAC zusammen mit dem Center
of Automotive Research (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen
erstellt, hat es Veränderungen gegeben. Die schwächste
Marken-Performance haben im Augenblick Daewoo, Rover und Lancia auf
den Plätzen 30 bis 32.

Der größte Sprung nach vorne gelang Mazda (von
Platz 25 auf 17). Als beste nicht deutsche Marke liegt Toyota auf
Rang sechs. Opel hat als schwächste deutsche Marke weiter an Boden
verloren und ist auf Platz 16 zurückgefallen.

Der ADAC möchte mit seiner Untersuchung die Stärken und Schwächen
der einzelnen Marken transparent machen. Dabei werden die wichtigsten
Kenndaten im Automobilgeschäft erfasst und nach einem Notensystem
bewertet. In die einzelnen Kategorien Markenimage (Gewichtung 20
Prozent), Marktstärke (20 Prozent), Fahrzeugqualität (30 Prozent),
Technik- und Markentrends sowie Unternehmensleistung (je 10 Prozent)
fließen ständig aktuelle Informationen ein.

www.adac.de

Kommunikation

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben sich längst als Platzhirsche etabliert. Ist der Markt in Deutschland schon gesättigt? Dies legt die Studie eines britischen Marktforschungsunternehmens nahe. Wachstum sei aktuell nur noch über die parallele Mehrfachnutzung der Dienste möglich. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige