Suche

Werbeanzeige

Mercedes sponsert den Louvre

Die von Maybach erfolgreich begonnene Partnerschaft mit dem Museum Louvre in Paris setzt Mercedes-Benz bereits seit dem vergangenen Jahr fort. Bis 2013 ist die Premium-Automobilmarke nun exklusiver Hauptsponsor der jährlich wechselnden Ausstellungen von zeitgenössischen Skulpturen unterhalb der berühmten Glaspyramide. Aktuell präsentiert Mercedes-Benz die neue Skulptur "Suppo" des belgischen Konzeptkünstlers Wim Delvoye. Die Skulptur wird im Rahmen einer monografischen Ausstellung bis zum 3. Dezember 2012 im Louvre zu sehen sein.

Werbeanzeige

Auf Initiative von Maybach wurde die Fläche unterhalb der Glaspyramide im vergangenen Jahr erstmals seit der Erbauung im Jahr 1989 für eine Kunstinstallation genutzt. Der britische zeitgenössische Künstler Tony Cragg hatte mit seiner monumentalen Skulptur „Versus“ den Anfang der jährlichen Wechselausstellungen gemacht. Die Glaspyramide vor dem Haupteingang des Louvre sei hierdurch zu einem noch stärkeren Publikumsmagneten geworden.

„Die Daimler AG und ihre Marken fördern Kunstprojekte unterschiedlichster Art“, sagte Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars. „Wir freuen uns sehr, die erfolgreich begonnene Partnerschaft mit dem Louvre fortzuführen und mit unserem Engagement das Museum dabei zu unterstützen, sein Contemporary Art Program weiter auszubauen.“

Der belgische Ausnahmekünstler Wim Delvoye wird unter der Glaspyramide die monumentale Skulptur „Suppo“ zeigen – eine 12 x 1,45 Meter große und rund 1 050 Kilogramm schwere Turmspitze aus Edelstahl im gotischen Stil. Weitere Kunstwerke wie „Daphne & Chloe“, „Trophy“ und „Nautilus“ werden bis zum 17. September 2012 im Louvre in den gotischen Sälen des Département des Objets d’art, in den Appartements Napoléon III sowie im Jardin des Tuileries gezeigt.

www.mercedes-benz.de

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Werbedreh statt spontaner Anti-Rassismus-Aktion: Edeka-Laden mit leeren Regalen war Video-Location

Es war der Social-Media-Renner der vergangenen Tage: In der Hamburger Hafencity hat ein…

Vom Wu-Tang Clan bis hin zum kleinen Snapchat-Geist: Wie das Logo, so die Marke

Viele Markenzeichen großer deutscher Firmen haben eine lange Tradition. Gingen früher allerdings die…

„Ohne Vielfalt ziemlich langweilig“: Warum Edeka ausländische Ware aus den Regalen verbannt

Eine Edeka-Filiale in der HafenCity zeigt, warum Rassismus keinen Platz in ihren Filialen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige