Suche

Werbeanzeige

Mercedes gehört zu den zehn Top-Marken

Samsung, Hewlett-Packard, SAP, Dell und L’Oreal verzeichnen die grössten Markenwertsteigerungen, Reuters, Kodak und Ford die höchsten Verluste. BusinessWeek veröffentlicht zusammen mit Interbrand nun schon zum dritten Mal das Ranking mit den 100 wertvollsten Marken der Welt (gemesssen in US Dollar).

Werbeanzeige

Samsung Electronics (Rang 25), SAP (Rang 35), L’Oreal (Rang 47) und
Toyota (Rang 11) verzeichnen die größten Markenwertsteigerungen.
Der Markenwert insgesamt nahm über zwei Prozent zu und ist möglicherweise auch ein
Anzeichen für eine allmähliche Erholung der Weltwirtschaft.
Die zehn Top-Marken sind Coca-Cola (Rang 1), Microsoft (Rang 2), IBM (Rang
3), GE (Rang 4), Intel (Rang 5), Nokia (Rang 6), Disney (Rang 7), McDonald’s
(Rang 8), Marlboro (Rang 9) und Mercedes (Rang 10).

Europäische und asiatische Marken legten zu, amerikanische Marken dominieren
aber nach wie die globalen Märkte, ungeachtet der politischen Stimmung. Zahlreiche
US-Marken übertreffen die Erwartungen dieses Jahr sogar. Von den 62
amerikanischen Marken steigerten 40 ihren Markenwert gegenüber 2002.
Uramerikanische Marken wie Coca-Cola (Rang 1), Budweiser (Rang 22), Nike
(Rang 33), Gap (Rang 36) und Pepsi (Rang 23) beispielsweise konnten ihren
Wert steigern. Andere wie McDonald’s (Rang 8), Disney (Rang 7), Pizza Hut
(Rang 51), Levi’s (Rang 77) und Barbie (Rang 97) verzeichnen größere Ein-
brüche, obwohl die Ursachen eher im lokalen als im globalen Markt zu suchen
sind.

Trotz der schwachen Konjunktur steigerten Luxusmarken wie Ralph Lauren/Polo
(Rang 95), Prada (Rang 87), Tiffany (Rang 70) und Moet & Chandon (Rang 88)
ihren Wert um bis zu 6 Prozent. Die französischen Marken Hermes (Rang 73) und
Hennessy (Rang 82) werden erstmals im Ranking geführt.
Erstmals in der Liste ist ebenfalls die HBSC Bank (Rang 37), die durch den
Zukauf von Banken in den USA, Europa und verschiedenen anderen vielversprechenden
Märkten und beträchtlichen Investitionen ins Rebranding
mit einem nunmehr globalen Profil auftritt.

Zu den Top 100 Brands geht es hier.

„Best Global Brands“ ist die Titelstory von BusinessWeek der Ausgabe vom
4. August 2003. Abrufbar ist sie unter www.businessweek.com .

www.interbrand.ch

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige