Suche

Werbeanzeige

Mercedes gehört zu den zehn Top-Marken

Samsung, Hewlett-Packard, SAP, Dell und L’Oreal verzeichnen die grössten Markenwertsteigerungen, Reuters, Kodak und Ford die höchsten Verluste. BusinessWeek veröffentlicht zusammen mit Interbrand nun schon zum dritten Mal das Ranking mit den 100 wertvollsten Marken der Welt (gemesssen in US Dollar).

Werbeanzeige

Samsung Electronics (Rang 25), SAP (Rang 35), L’Oreal (Rang 47) und
Toyota (Rang 11) verzeichnen die größten Markenwertsteigerungen.
Der Markenwert insgesamt nahm über zwei Prozent zu und ist möglicherweise auch ein
Anzeichen für eine allmähliche Erholung der Weltwirtschaft.
Die zehn Top-Marken sind Coca-Cola (Rang 1), Microsoft (Rang 2), IBM (Rang
3), GE (Rang 4), Intel (Rang 5), Nokia (Rang 6), Disney (Rang 7), McDonald’s
(Rang 8), Marlboro (Rang 9) und Mercedes (Rang 10).

Europäische und asiatische Marken legten zu, amerikanische Marken dominieren
aber nach wie die globalen Märkte, ungeachtet der politischen Stimmung. Zahlreiche
US-Marken übertreffen die Erwartungen dieses Jahr sogar. Von den 62
amerikanischen Marken steigerten 40 ihren Markenwert gegenüber 2002.
Uramerikanische Marken wie Coca-Cola (Rang 1), Budweiser (Rang 22), Nike
(Rang 33), Gap (Rang 36) und Pepsi (Rang 23) beispielsweise konnten ihren
Wert steigern. Andere wie McDonald’s (Rang 8), Disney (Rang 7), Pizza Hut
(Rang 51), Levi’s (Rang 77) und Barbie (Rang 97) verzeichnen größere Ein-
brüche, obwohl die Ursachen eher im lokalen als im globalen Markt zu suchen
sind.

Trotz der schwachen Konjunktur steigerten Luxusmarken wie Ralph Lauren/Polo
(Rang 95), Prada (Rang 87), Tiffany (Rang 70) und Moet & Chandon (Rang 88)
ihren Wert um bis zu 6 Prozent. Die französischen Marken Hermes (Rang 73) und
Hennessy (Rang 82) werden erstmals im Ranking geführt.
Erstmals in der Liste ist ebenfalls die HBSC Bank (Rang 37), die durch den
Zukauf von Banken in den USA, Europa und verschiedenen anderen vielversprechenden
Märkten und beträchtlichen Investitionen ins Rebranding
mit einem nunmehr globalen Profil auftritt.

Zu den Top 100 Brands geht es hier.

„Best Global Brands“ ist die Titelstory von BusinessWeek der Ausgabe vom
4. August 2003. Abrufbar ist sie unter www.businessweek.com .

www.interbrand.ch

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige