Suche

Werbeanzeige

Menschen über 50 shoppen gerne im Internet

Online-Shopping ist auch aus dem Leben der 50plus- Konsumenten nicht mehr wegzudenken: 92 Prozent der Verbraucher dieser Altersgruppe, die gelegentlich ins World Wide Web gehen, haben bereits Produkte im Internet erworben. Menschen zwischen 50 und 59 Jahren kaufen auf diesem Wege besonders häufig ein.

Werbeanzeige

Online-Shoppern über 50 ist beim Einkauf das Preisniveau, die Möglichkeit zu reklamieren und der Schutz persönlicher Daten besonders wichtig. Die Bezahlung auf Rechnung ist am beliebtesten, gefolgt von
der EC-Karte und Master beziehungsweise Visa Card. Dies sind einige der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die Marktforscher von Customer Care & Consulting, Bad Homburg, Anfang Januar durchführten.

Beim Online-Shopping bilden Bücher (von 70,2 Prozent der Menschen über 50 bereits einmal online erworben) mit deutlichem Abstand vor Elektronik (54,6 Prozent) die Spitze der am meisten genutzten Branchen. Kleidung (48,7 Prozent), DVD/Video (45,7 Prozent) und Reisen (40,5 Prozent) folgen. Für ältere Menschen, die noch keine Erfahrung im Online-Shopping haben, scheint der Kauf von Pharmazeutika im Internet deutlich reizvoller, als es die Zahlen der Internetaktiven zeigen: Nur 35,2 Prozent der Online-Shopper über 50 kaufen Arzneimittel und Pharmazeutika im Internet (Platz 8).

Unter den Offline-Käufern können sich 40,3 Prozent vorstellen, in Zukunft gelegentlich Arzneimittel über das Internet zu bestellen. Damit platziert sich dieses Segment an dritter Stelle hinter Reisen (53,2 Prozent) und Büchern. Nur 41,9 Prozent der Offline-Käufer würde sich von Büchern zum Online-Kauf locken lassen. Unter den Gründen, die Menschen vom Online-Shopping abhalten, nennen die Befragten neben systemimmanenten Aspekten wie fehlender Warenkontakt („fehlende Möglichkeit, die Ware sehen und anfassen zu können“) auch Faktoren, die sich auf kommunikativem und IT-spezifischem Wege lösen ließen.

Customer Care & Consulting befragte 777 Personen über 50 Jahre. Dreiviertel der Teilnehmer waren Männer. Die Altersgruppen der 50 bis 59jährigen und der 60 bis 69jährigen waren mit 46,7 Prozent beziehungsweise 41,8 Prozent am stärksten vertreten.

www.ccuc.de

Kommunikation

„Eine schlechte und sinnlose Werbung”: Warsteiner wollte möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren

Ein sinnloses und schlechtes Werbevideo drehen, so möglichst viel Ärger im Social-Web provozieren, um dann später auf die Nutzerkritik mit einem neuen Clip zu reagieren? Hört sich nach einem recht verqueren Werber-Pitch an, hat die Agentur Leo Burnett in Argentinien aber genauso gemacht - für die deutsche Brauerei Warsteiner. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken Awards 2018

Die Jury des Marken Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten…

Opel vor schweren Zeiten: „Der Vertrieb läuft in die falsche Richtung und das ist eine große Gefahr für die Sanierung“

Die Ausgangssituation für die Sanierung von Opel/Vauxhall durch den französischen PSA-Konzern waren ursprünglich…

ADC-Wettbewerb: Adidas-Schuh der BVG zählt zu den Gewinnern – doch Mercedes räumt richtig ab

Begeisterung beim diesjährigen ADC. Der Jury Chairman Richard Jung und ADC-Präsident Stephan Vogel…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige