Suche

Anzeige

Menschen über 50 shoppen gerne im Internet

Online-Shopping ist auch aus dem Leben der 50plus- Konsumenten nicht mehr wegzudenken: 92 Prozent der Verbraucher dieser Altersgruppe, die gelegentlich ins World Wide Web gehen, haben bereits Produkte im Internet erworben. Menschen zwischen 50 und 59 Jahren kaufen auf diesem Wege besonders häufig ein.

Anzeige

Online-Shoppern über 50 ist beim Einkauf das Preisniveau, die Möglichkeit zu reklamieren und der Schutz persönlicher Daten besonders wichtig. Die Bezahlung auf Rechnung ist am beliebtesten, gefolgt von
der EC-Karte und Master beziehungsweise Visa Card. Dies sind einige der Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage, die Marktforscher von Customer Care & Consulting, Bad Homburg, Anfang Januar durchführten.

Beim Online-Shopping bilden Bücher (von 70,2 Prozent der Menschen über 50 bereits einmal online erworben) mit deutlichem Abstand vor Elektronik (54,6 Prozent) die Spitze der am meisten genutzten Branchen. Kleidung (48,7 Prozent), DVD/Video (45,7 Prozent) und Reisen (40,5 Prozent) folgen. Für ältere Menschen, die noch keine Erfahrung im Online-Shopping haben, scheint der Kauf von Pharmazeutika im Internet deutlich reizvoller, als es die Zahlen der Internetaktiven zeigen: Nur 35,2 Prozent der Online-Shopper über 50 kaufen Arzneimittel und Pharmazeutika im Internet (Platz 8).

Unter den Offline-Käufern können sich 40,3 Prozent vorstellen, in Zukunft gelegentlich Arzneimittel über das Internet zu bestellen. Damit platziert sich dieses Segment an dritter Stelle hinter Reisen (53,2 Prozent) und Büchern. Nur 41,9 Prozent der Offline-Käufer würde sich von Büchern zum Online-Kauf locken lassen. Unter den Gründen, die Menschen vom Online-Shopping abhalten, nennen die Befragten neben systemimmanenten Aspekten wie fehlender Warenkontakt („fehlende Möglichkeit, die Ware sehen und anfassen zu können“) auch Faktoren, die sich auf kommunikativem und IT-spezifischem Wege lösen ließen.

Customer Care & Consulting befragte 777 Personen über 50 Jahre. Dreiviertel der Teilnehmer waren Männer. Die Altersgruppen der 50 bis 59jährigen und der 60 bis 69jährigen waren mit 46,7 Prozent beziehungsweise 41,8 Prozent am stärksten vertreten.

www.ccuc.de

Kommunikation

Was geht noch im Ruhestand? Marketer erzählen, wie sich „danach“ anfühlt

Früher oder später ist er da, der Rückzug aus dem operativen Geschäft. Und was dann? Die Rente genießen, die alte Firma hinter sich lassen? Zwei Beispiele zeigen, wie Aussteiger gut in den Ruhestand gelangen. Der häufig genug auch ein beruflicher Neubeginn sein kann. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Wir bieten flexitarisch, paleo, vegan, slow, clean, bio, regional“: Die nächtliche Guerilla-Aktion von Edeka sorgt für Aufmerksamkeit

Ein besonderes Jubiläum für Edeka. Die werden dieses Jahr 111 Jahre. Mit einer…

YouTube-Werbung auf dem TV: Werbetreibende sollten TV-Geräte nicht als Kanal, sondern als Medium zu verstehen

Bei der Bewegtbild-Nutzung geht der Trend hin zu sogenannten Snackable Videos, die sich…

Wenn der Algorithmus den neuen Kollegen findet: Wie wichtig wird Künstlicher Intelligenz im Bewerbungsprozess?

Künstliche Intelligenz könnte die Personalauswahl von Arbeitgebern in Zukunft prägen. 80 Prozent der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige