Suche

Anzeige

Menschen hören täglich über drei Stunden Radio

Gestern wurde in Frankfurt am Main die neueste Media-Analyse (MA 2008 Radio II) vorgestellt. Wichtigste Änderung: Die aktuellen Reichweitendaten der Radiosender in Deutschland sind um zwei neue Zielgruppen ergänzt worden, nämlich um Kinder zwischen 10 und 13 Jahren und EU-Ausländer, die in Deutschland leben.

Anzeige

Auch die aktuelle Media-Analyse MA 2008 Radio II bestätigt wieder, dass das Radio die Menschen durch den Tag begleitet: Danach schalten im Schnitt täglich 78 Prozent (Tagesreichweite Mo bis Fr) aller Deutschen und in Deutschland lebenden EU-Bürger ab 10 Jahren das Radio ein und hören im Schnitt 190 Minuten zu. Die durchschnittliche Verweildauer der Hörer liegt anders als die Hördauer sogar bei mehr als vier Stunden (243 Minuten). Die Berufstätigen verbringen am meisten Zeit mit dem Radio hören: 273 Minuten täglich. Männer hören mit 254 Minuten etwas länger als Frauen (232 Minuten). Haushaltsführende nutzen im Schnitt 252 Minuten am Tag das Radio, während die jüngsten Hörer (10 bis 29 Jahre) auf einen Hörfunkkonsum von durchschnittlich 197 Minuten täglich kommen.

Seit neuestem werden nun auch in Deutschland lebende EU-Ausländer sowie Kinder berücksichtigt. Durch die Erweiterung der Grundgesamtheit auf fast 70 Millionen Personen kann die Reichweite von Radio daher noch genauer und vollständiger abgebildet werden. RMS-Chef Andreas Fuhlisch zur Befragung der Kinder: „Radio setzt mit der Abbildung der zunehmend wichtigen jüngsten Konsumzielgruppe einen neuen Forschungsstandard innerhalb der ag.ma. Da die Markenbildung bereits in jungen Jahren beginnt, ist eine frühzeitige Ansprache der Kids über das attraktive Medium Radio äußerst sinnvoll. Kinder und Jugendliche verfügen zudem nicht nur selbst über ein beachtliches „Einkommen“, sie beeinflussen mit ihren Präferenzen auch maßgeblich die Konsumentscheidungen der haushaltsführenden Personen.“ Durch die Erweiterung der Grundgesamtheit steigt die Zahl der Radionutzer auf täglich 54,5 Millionen Menschen.

Die MA ist die Werbewährung für das Radio. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) führten sechs Marktforschungsinstitute insgesamt 65 619 repräsentative Interviews für die ma 2008 Radio II inklusive der „MMC-Kinderstudie 08 II“ (Deutsche + EU-A 10+) in zwei Wellen durch (2. September bis 16. Dezember 2007 und 6. Januar bis 20. April 2008). Dabei wurde nach 263 in Deutschland verbreiteten Radiostationen gefragt.

www.radiozentrale.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige