Suche

Anzeige

Unser Smartphone ist das Erste, an das wir morgens denken

Erster Blick am morgen: Auf das Smartphone

Für viele Deutsche ist das Smartphone mittlerweile ihr ständiger Begleiter: Nachrichten lesen, Musik hören oder soziale Netzwerke checken. Eine aktuelle Umfrage von Deloitte zeigt: Fast die Hälfte wirft den ersten Blick auf das Telefon bereits in den ersten 15 Minuten nach dem Aufstehen.

Anzeige

Unser Smartphone bekommt einiges an Aufmerksamkeit von uns. Der erste Blick am Tag geht laut einer Umfrage von Deloitte auf unser Smartphone. Der Durchschnittsnutzer checkt seine Mails und Facebook. Bei 39 Prozent gilt auch der letzte Blick vor dem Schlafengehen dem Smartphone. Ein Drittel der Befragten schaut übrigens sogar nachts auf das Gerät – dann allerdings, um zu schauen, wie viel Schlaf noch übrig bleibt bis der Wecker klingelt.

Die Intensität der Nutzung nimmt dabei mit steigendem Alter ab: Schauen die 18- bis 24-Jährigen noch 56 Mal pro Tag auf ihr Smartphone, sind es bei den 25- bis 34-Jährigen schon zehn Blicke weniger. Bei den 65- bis 75-Jährigen sind es dann nur mehr neun Mal pro Tag, wie die Grafik von Statista zeigt.
Eine Studie von 2016, von der britischen Marketing-Agentur Tecmark, zeigte, dass die Befragten ihr Smartphone manchmal nutzen ohne es zu bemerken. Dazu kommt das Phänomen des Phantom-Klingeln und des Phantom-Vibrationsalarms. Einige Nutzer meinen, das Gerät klingele oder vibriere, obwohl es das nicht tut. Dieses Phänomen untersuchten die Engländer schon 2011.

lg

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige