Werbeanzeige

Mehr als 29 Millionen Deutsche lesen online Zeitung

Als Dienstleister der Zeitungsverlage hat die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft die aktuellen Marktdaten „internet facts 2013-5“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ausgewertet. Das Ergebnis stimmt die ZMG zuversichtlich: Die Online-Angebote der Zeitungen erreichen 29,1 Millionen Unique User im durchschnittlichen Monat (März bis Mai 2013), was einem Anteil von mehr als 41 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren entspricht.

Werbeanzeige

Insbesondere junge Leser nutzen die Internetangebote der Zeitungen. Zwei Drittel (66,2 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen lesen online Zeitung, bei den 30- bis 45-Jährigen sind es rund 50 Prozent. Bei den Über-50-Jährigen liegt die Quote bei nur noch 23,5 Prozent.

Regionale Abonnement-Titel erreichen im Internet im Erhebungszeitraum 23,3 Millionen Unique User (Reichweite 33,1 Prozent), überregionale Zeitungen kommen auf 16,3 Millionen Nutzer (23,2 Prozent) und Kaufzeitungen auf 15,1 Millionen Unique User (21,5 Prozent Reichweite).

„Zeitungen haben ihre Stärken erfolgreich in die Online-Welt übertragen“, wertet Markus Ruppe, Geschäftsführer der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, die neuesten Marktdaten. Gerade junge Menschen würden die Zeitung als kanalübergreifende Marke wahrnehmen.

Intensives Lesen und hohe Nutzer-Seiten-Bindung

In ihrer Gesamtheit sind die Zeitungen das reichweitenstärkste Angebot im Internet. Allein über die Tageszeitungswebseiten in der OMS Tageszeitungs-Kombi erreichen Werbekunden 20,8 Millionen Unique User pro Monat.

„Die Zeitungsseiten haben eine hohe Nutzer-Seiten-Bindung“, erklärt Linda Mozham, Commercial Director, Mitglied der Geschäftsleitung OMS. „Deswegen werden zum Beispiel Texte nicht nur an- sondern durchgelesen, die Verweildauer auf der Seite ist höher, die Nutzung intensiver.“

(ZMG/asc)

Kommunikation

Richard Bransons Ratschlag an Entrepreneure auf der Bits & Pretzels: „Fire yourself!“

Nach dem Auftritt von Kevin Spacey am Sonntag, war er am zweiten Tag des Gründer-Festivals Bits & Pretzels in München der Top-Star: Richard Branson, Multi-Milliardär, ewiger Sunnyboy und Abenteurer. Im Gepäck hatte er viele Anekdötchen, Lob für Deutschland und eine dezidierte Meinung zum Brexit: „Ich entschuldige mich beim Rest Europas.“ mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Datenschutzbeauftragter verbietet Facebook WhatsApp-Datenabgleich

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar hat Facebook mit sofortiger Wirkung untersagt, Daten von deutschen…

Bots: Ein Stück Software, dass so wahnsinnig intelligent ist und so wenig Mehrwert bietet

Vollautomatische Frage-Antwort-Systeme sind der letzte Schrei in Sachen eCommerce. Unter dem Stichwort Conversational…

Das Business-Profil wirkt: Mehr als 500.000 Werbetreibende auf Instagram

Instagram freut sich über 500.000 Werbetreibende. Damit hat Instagram die Anzahl der Unternehmen, die auf…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige