Suche

Anzeige

Mehr als 29 Millionen Deutsche lesen online Zeitung

Als Dienstleister der Zeitungsverlage hat die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft die aktuellen Marktdaten „internet facts 2013-5“ der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ausgewertet. Das Ergebnis stimmt die ZMG zuversichtlich: Die Online-Angebote der Zeitungen erreichen 29,1 Millionen Unique User im durchschnittlichen Monat (März bis Mai 2013), was einem Anteil von mehr als 41 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren entspricht.

Anzeige

Insbesondere junge Leser nutzen die Internetangebote der Zeitungen. Zwei Drittel (66,2 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen lesen online Zeitung, bei den 30- bis 45-Jährigen sind es rund 50 Prozent. Bei den Über-50-Jährigen liegt die Quote bei nur noch 23,5 Prozent.

Regionale Abonnement-Titel erreichen im Internet im Erhebungszeitraum 23,3 Millionen Unique User (Reichweite 33,1 Prozent), überregionale Zeitungen kommen auf 16,3 Millionen Nutzer (23,2 Prozent) und Kaufzeitungen auf 15,1 Millionen Unique User (21,5 Prozent Reichweite).

„Zeitungen haben ihre Stärken erfolgreich in die Online-Welt übertragen“, wertet Markus Ruppe, Geschäftsführer der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, die neuesten Marktdaten. Gerade junge Menschen würden die Zeitung als kanalübergreifende Marke wahrnehmen.

Intensives Lesen und hohe Nutzer-Seiten-Bindung

In ihrer Gesamtheit sind die Zeitungen das reichweitenstärkste Angebot im Internet. Allein über die Tageszeitungswebseiten in der OMS Tageszeitungs-Kombi erreichen Werbekunden 20,8 Millionen Unique User pro Monat.

„Die Zeitungsseiten haben eine hohe Nutzer-Seiten-Bindung“, erklärt Linda Mozham, Commercial Director, Mitglied der Geschäftsleitung OMS. „Deswegen werden zum Beispiel Texte nicht nur an- sondern durchgelesen, die Verweildauer auf der Seite ist höher, die Nutzung intensiver.“

(ZMG/asc)

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport im TV: Warum sich lineare Angebote gegen Twitch & Co. nicht durchsetzen können

Es gibt Sportverbände, die sich um diesen Hype reißen würden, der gerade um…

Gamescom feiert den E-Sport: 51 Millionen Euro hat die Branche in Deutschland im Jahr 2017 umgesetzt

Es wird immer deutlicher: Deutschland entwickelt sich im Bereich E-Sports schneller als europäische…

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige