Suche

Anzeige

Medienunternehmen locken mit Online-Games

Klassische Medienunternehmen setzen zunehmend auf Online-Games, um ihre Werbeeinnahmen zu steigern. Die derzeitigen Popularität von Internet-Spielen bei Erwachsenen ist offenbar für viele eine lohnende Methode, die Zugriffszahlen auf den Webseiten zu erhöhen.

Anzeige

Kürzlich erst schloss der US-Medienkonzern Hearst, Herausgeber von Cosmopolitan, einen Kooperationsvertrag mit dem Games-Entwickler Arkadium ab. Die Partnerschaft ermöglicht Hearst, eine Reihe bekannter Spiele auf den Webseiten seiner Magazine anzubieten. Auch CBS ergriff ähnliche Maßnahmen und lockt mit Online-Games. Die Medienkonzerne hoffen, so Werbekunden an Land zu ziehen, die sich normalerweise nicht für Online-Games interessieren.

Laut Forrester-Studien ist etwa die Hälfte der Internet-Gamer zwischen 30 und 59 Jahre alt, dabei sind die Spiele bei Frauen wie Männern gleichermaßen beliebt. Ganz oben im Popularitätsranking liegen derzeit Sudoku und Solitär. Mittlerweile nutzen auch TV-Sender Online-Spiele, um ihre Zugriffszahlen zu steigern und ihr Fernsehprogramm zu promoten. Der US-Sender ABC betreibt ein eigenes Online-Game zur beliebten TV-Serie Lost, NBC bietet den Usern eine Auswahl an Glücksspielen an und der Öffentliche Rundfunk in Österreich fuhr in den vergangenen drei Wintern mit seiner Ski-Challenge Erfolge ein. pte

www.forrester.com

Kommunikation

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten. Während der WM schien Nike in der Außenwahrnehmung nicht präsent zu sein. Dafür jetzt umso mehr: Die Arbeit von Wieden + Kennedy zeigt, wie sich Spieler durch teuflische Besessenheit einen Namen machen können. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Ergebnisse der Umfrage sind alarmierend“: Umsatzrückgänge durch DSGVO im Marketingbereich stärker als erwartet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit fast drei Monaten in Kraft. Nun hat der…

Plakat mit ausgestrecktem Mittelfinger sorgt für größten Frust: Deutscher Werberat veröffentlicht Halbjahresbilanz

Der Deutsche Werberat hat seine Halbjahresbilanz für 2018 präsentiert. Die Zahl der Beschwerdefälle…

Redaktionsliebling: Nike lässt ein Phantom teuflisch gut kicken

Nike Football hat ein actiongeladenes Video erstellt, um seine Fußballschuhlinie „Phantom“ zu promoten.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige