Suche

Anzeige

Medientage München

Entscheider, Experten und Multiplikatoren der Medien- und Kommunikationsbranche trafen sich vom 24. bis 26. Oktober 2012 auf den Medientagen München. Als Medienfachkongress mit begleitender Kongressmesse bieten die Medientage die ideale Plattform für Branchen-News, Kontakte und Gespräche. Den Auftakt bildet der Mediengipfel, bei dem sich in diesem Jahr alles um die neuen Gesetze der Medienwelt drehte. Beim anschließenden Infrastrukturgipfel, dem Publishing-Gipfel, dem Online-Gipfel und dem Content-Gipfel standen etwa Herausforderungen, Strategien und Lösungen der digitalen Zukunft, die Glaubwürdigkeit der Medien, Nutzen und Grenzen von Big Data für die Medienindustrie und der Wandel der Netzbetreiber im Fokus. Schwerpunkte der diesjährigen Messe waren etwa 3-D, CRM, Digital Lifestyle, Digitalradio, Interactive Media, Mobile Media, Produktion, Social Media und Video-on-Demand.

Anzeige

Entscheider, Experten und Multiplikatoren der Medien- und Kommunikationsbranche trafen sich vom 24. bis 26. Oktober 2012 auf den Medientagen München. Als Medienfachkongress mit begleitender Kongressmesse bieten die Medientage die ideale Plattform für Branchen-News, Kontakte und Gespräche. Den Auftakt bildet der Mediengipfel, bei dem sich in diesem Jahr alles um die neuen Gesetze der Medienwelt drehte. Beim anschließenden Infrastrukturgipfel, dem Publishing-Gipfel, dem Online-Gipfel und dem Content-Gipfel standen etwa Herausforderungen, Strategien und Lösungen der digitalen Zukunft, die Glaubwürdigkeit der Medien, Nutzen und Grenzen von Big Data für die Medienindustrie und der Wandel der Netzbetreiber im Fokus. Schwerpunkte der diesjährigen Messe waren etwa 3-D, CRM, Digital Lifestyle, Digitalradio, Interactive Media, Mobile Media, Produktion, Social Media und Video-on-Demand.

Kommunikation

Die Beliebtheit von Youtube und ihre Bestverdiener: 22 Millionen US-Dollar nimmt dieser Siebenjährige ein

Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12- bis 19-Jährigen aber ohne ein anderes Onlineangebot: Youtube. Dazu kommt, dass sie auch nicht ohne ihre Lieblings-Accounts können. Spielzeugtester Ryan ToysReview, oder Rapper Jake Paul sind die Stars bei Youtube und verdienen sich eine goldene Nase. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Die Beliebtheit von Youtube und ihre Bestverdiener: 22 Millionen US-Dollar nimmt dieser Siebenjährige ein

Jugendliche können nicht ohne WhatsApp, Snapchat und Instagram? Vielleicht. Am allerwenigsten können die 12-…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige