Suche

Werbeanzeige

„Medien wirken anders als früher“

Unternehmen, die ihre Markenversprechen in einer digitalen Welt kommunizieren, müssen die aktuellen Trends kennen und für ihre Kommunikation nutzen. Das fordert Michael Bohn, Chairman und CEO von ZenithOptimedia. Im Rahmen eines Forschungsprojekts formuliert er die wichtigen Gesellschaftstrends und ihre Auswirkungen auf die Mediennutzung.

Werbeanzeige

im Bild: Michael Bohn, Chairman und CEO von ZenithOptimedia

„Wer verstehen möchte, wie eine Marke morgen erfolgreich sein kann, braucht ein ganzheitliches Bild“, erklärt Michael Bohn, Chairman und CEO von ZenithOptimedia. In seinem Thesenpapier „E-Mensch trifft Tausendschön“ identifiziert er fünf Trends als Treiber vieler wesentlicher Entwicklungen in Medien und Werbung im kommenden Jahr. „Gesellschaftliche Entwicklungen prägen das Individuum und beeinflussen seine Mediennutzung. Medien wirken deshalb anders als früher, und entsprechend verändert sich auch die Wirkung der in Medien übermittelten Werbebotschaften,“ weiss Bohn.

Erfolgreiche Kommunikation sei deshalb nicht nur Sache des Marketings. „Unternehmen sollten alle für die Markenführung relevanten Bereiche in die Umsetzung ihrer Kommunikationsstrategie einbeziehen. Denn Investitionen in Werbung sollen sich – wie jede Investition – lohnen. Kommunikation muss im Sinne eines Return on Investment messbar auf den Wert der Marke einzahlen.“ Mehr über die Trends „Allzeit bereit“, „Viele Leben“, „E-Mensch“, „Tausendschön“ und „Egonanie“ lesen Sie hier in Michael Bohns Thesenpapier „E-Mensch trifft Tausendschön“.

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Neocom 2017: Die Messe der Zukunft ist ein Happening und noch keine Virtualisierung

Nicht nur die Neocom befindet sich im ständigen Wandel und muss die Kombination…

Bier oder Business? Wie sich Messen durch junge Formate grundlegend reformieren

Die Zeiten stundenlangen Frontalunterrichts in Kongresssälen sind vorbei. Bei immer mehr Business-Events sind…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige