Suche

Anzeige

Media Markt verärgert mit dem Klischee des diebischen Polen

Der Elektrofachhändler Media Markt löste mit seinem TV-Spot über Polen einen Sturm der Entrüstung aus. Der Grund: Im Rahmen der WM-Kampagne "Bester Fachausrüster aller Zeiten" bediente Media Markt das "Klischee des diebischen Polen". Der Werbespot wurde gestoppt. Schließlich entschuldigte sich das Unternehmen.

Anzeige

Die Darstellung des „diebischen Polen“ sei als Überzeichnung gedacht, es sollte mit ungerechtfertigten Vorurteilen aufräumen, heißt es seitens Media Markt. Insgesamt laufen neun verschiedene Spots, die darauf abzielen, Klischeebilder zu karikieren, erklärt Bernhard Taubenberger, Unternehmenssprecher von Media Markt. Im Fall des polnischen Werbeclips ginge die dahinter stehende Idee etwas verloren. In Deutschland selbst, wo der Spot insgesamt vier Tage lang zu sehen war, habe es nur einige wenige negative Reaktionen gegeben, in Polen dagegen sei die Entrüstung groß, berichtet Taubenberger.

Auf Drängen der polnischen Media-Markt-Tochter sowie des polnischen Botschafters hat sich das Unternehmen schließlich entschlossen den Spot mit sofortiger Wirkung einzustellen. Es verbannte die Werbung aus Fernsehen, Radio und Internet. „Wir haben den Spot nicht gestoppt, weil wir denken hier ein Klischee zu stärken. Unsere Intention war genau das Gegenteil“, kommentiert Taubenberger. pte

www.mediamarkt.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige