Suche

Anzeige

McDonald´s toppt mit „Jetzt iss Urlaub“

In der Woche vom 09. bis 15. Juli 2007 (Kalenderwoche 28) zeigten die gemeinsamen Bruttowerbeumsätze der Medien Fernsehen und Publikumszeitschriften ein Plus von 4,3 Prozent und erzielten insgesamt 153,3 Millionen Euro

Anzeige

Wie die aktuellen Auswertungen von media&marketing und Nielsen Media Research über die Entwicklungen im Werbemarkt zeigen, konnte insbesondere das Fernsehen seine Werbeerlöse um 13,5 Prozent auf 111,8 Millionen Euro steigern. Publikumszeitschriften verzeichneten hingegen Verluste von minus 14,3 Prozent und erzielten 41,5 Millionen Euro.

McDonald´s übernimmt die Spitze des Top-5-Produkterankings der Woche. Mit dem Slogan „Jetzt iss Urlaub“ widmete sich der Fastfoodkonzern in der Kalenderwoche 28 seinen Snackbars und investierte dafür 1,4 Millionen Euro. Auf dem 2. Platz folgt die Rewe Handelskette mit 1,1 Millionen Euro. Im Mittelpunkt dieser Werbekampagne stand dabei weiterhin die Bewerbung der Rewe-Produkte unter dem Motto: „Deutschland probiert was Neues“. Rang 3 nimmt das Produkt Vodafone live (knapp 1,0 Millionen Euro). Mit dem Claim „Die ganze Welt in deiner Hand“ promotet der Mobilfunkanbieter die Möglichkeit, per Handy auf Internetinhalte zuzugreifen.

Neu im Top-5-Produkteranking der Woche befindet sich das Produkt Saturn der Media-Saturn-Holding auf Rang 4. Die Technikhandelskette bewirbt unter dem Motto „Saturn rockt“ in mehreren Wellen CD-, DVD- und Game-Angebote mit insgesamt ebenfalls circa 1,0 Millionen Euro. Platz 5 belegt Premiere Pay-TV. Der Bezahlsenders investierte 0,5 Millionen Euro in die gleichnamige Produktwerbung. Die Auswertung basiert auf den Nielsen Wochendaten Fernsehen und Publikumszeitschriften, die relevante Werbeträger der Medien beinhalten. (-mu)

www.nielsen.de

Digital

Innovationsanführer Deutschland: Auch die Start-up-Welt gewinnt an Bedeutung

Deutschland ist, was Innovationen angeht, Vorreiter. Kein anderes Land der Welt ist in diesem Bereich so gut wie Deutschland, so das Weltwirtschaftsforum. Die deutschen Unternehmer seien risikofreudig und kreativ. Auch die Start-up-Landschaft wird weiterhin gefördert. So schickt der vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützte German Accelerator 14 vielversprechende Jungunternehmen ab Januar ins Sillicon Valley. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Wir bieten flexitarisch, paleo, vegan, slow, clean, bio, regional“: Die nächtliche Guerilla-Aktion von Edeka sorgt für Aufmerksamkeit

Ein besonderes Jubiläum für Edeka. Die werden dieses Jahr 111 Jahre. Mit einer…

YouTube-Werbung auf dem TV: Werbetreibende sollten TV-Geräte nicht als Kanal, sondern als Medium zu verstehen

Bei der Bewegtbild-Nutzung geht der Trend hin zu sogenannten Snackable Videos, die sich…

Wenn der Algorithmus den neuen Kollegen findet: Wie wichtig wird Künstlicher Intelligenz im Bewerbungsprozess?

Künstliche Intelligenz könnte die Personalauswahl von Arbeitgebern in Zukunft prägen. 80 Prozent der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige