Suche

Anzeige

McDonald’s feiert Geburtstag und gönnt sich neuen Markenauftritt

Der neue Spot zum 60. Geburtstag ist ganz anders, als das, was man sonst von dem Fast-Food-Unternehmen erwartet. © obs/McDonald's Deutschland 2015

Zu Beginn des Jahres gibt es bei McDonald's gleich etwas Großes zu feiern: Die Fast-Food-Kette wird 60. In Deutschland präsentiert das Unternehmen zum Jubiläum seinen neuen Markenauftritt, der in der in den Räumen der neuen Lead-Agentur Leo's thjnk tank entstanden ist. Die Message: mehr Liebe.

Anzeige

Inszeniert wird der Geburtstag dabei mit zwei Werbespots mit unterschiedlichen Ausrichtungen. „Diese Filme sind der sichtbare Auftakt der Zusammenarbeit von McDonald’s mit der neuen Leadagentur Leo’s thjnk tank. Damit entwickeln wir das ich-liebe-es-Markenversprechen weiter und betten es in einen komplett neuen Markenauftritt ein“, beschreibt Michael Th. Werner, Marketingvorstand McDonald’s Deutschland, den Start der ersten Kampagne des neuen Jahres.

Andere Menschen glücklich machen

In einem speziell für die Kinoleinwand produzierten Markenfilm gibt sich ein ganz besonderer Gratulant die Ehre. Der wohl berühmteste Clown der Welt, Oleg Popov, erinnert sich an ein bewegtes Leben. Popov selbst tritt auch noch im hohen Alter von 84 Jahren regelmäßig in den großen Manegen der Welt auf. Die Begegnung mit seinem „Kollegen“ Ronald anlässlich des Geburtstagsdrehs aber war selbst für ihn noch etwas Neues.

Bei McDonald’s darf alles sein

Reichweitenstark zeigt der auf breite Zielgruppen angelegte TV-Spot „Bei McDonald’s darf alles sein“ das einzigartige Lebensgefühl, wie es nur bei McDonald’s entstehen kann. Egal ob zu Pferd, mit dem Luxusauto oder als Clique. Egal ob Gurke aus dem Burger oder Pommes in den Milkshake. Und das muss mit dem legendären „1955“ Burger von McDonald’s gefeiert werden. Auch die Produktpräsentation des Burgers selbst ist in ihrer Art für die Marke neu, ungesehen und frisch.

Auch international wird der Markenauftritt der Fastfood-Kette auf ganz neue Beine gestellt. Der animierte US-Spot „Arch Enemies“ (Erzfeinde) zeigt unter dem Motto „Choose lovin'“, wie bekannte Feindespaare wie Batman und der Joker sich doch lieb haben.

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige