Suche

Anzeige

Marktorientierung ist ein nachhaltiger Erfolgsfaktor

Die Robert Bosch GmbH ist das deutsche Unternehmen mit der konsequentesten Marktorientierung. Deshalb zeichneten die Managementberatung Batten & Company (BBDO Consulting) und die Universität Bremen das Unternehmen mit dem Best Marketing Company Award aus, gefolgt von Danone Waters auf dem zweiten sowie Carglass und Dr. Oetker gemeinsam auf dem dritten Platz.

Anzeige

Die Grundlage für die Auszeichnung bilde, dass Angaben zur Marktorientierung, zum Management und zur Unternehmensführung von rund 500 deutschen Unternehmen wissenschaftlich bewertet wurden. Nach einer Plausibilitätsanalyse seien 336 Fragebögen in die Auswertung aufgenommen und insgesamt 18 Indikatoren mit 74 Variablen erfasst worden. Damit habe sich unter anderem bewerten lassen, wie die Marktorientierung in der Unternehmensführung verankert ist oder auch Marktinformationen gewonnen und verbreitet werden. Nach einer Methode, die Prof. Dr. Christoph Burmann am Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement der Universität Bremen entwickelt habe, sei anschließend der Gesamtpunktwert errechnet worden.

Die Spitzenposition sicherte sich das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch mit einem Score von 554 Punkten, wonach Danone Waters mit 550 den zweiten Platz einnahm und Carglass sowie Dr. Oetker mit jeweils 549 Punkten das dritte Siegertreppchen erklommen. „Alle Siegerunternehmen zeigen, dass Marktorientierung ein ganz wesentlicher und nachhaltiger Erfolgsfaktor ist, der gerade auch in schwierigen Zeiten hilft, ein Unternehmen auf Kurs zu halten“, betont Udo Klein-Bölting, CEO von Batten & Company. Es sei auch richtig gewesen, den Wettbewerb für nicht-börsennotierte Unternehmen zu öffnen. Die Top-20 in diesem Jahr würden beweisen, wie viel zukunftsgerichtetes Denken gerade in Unternehmen steckt, die nicht am Kapitalmarkt notiert sind.

Das strategische Leitmotiv des Preisträgers mit mehr als 38 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2009 sei der Unternehmensslogan „Technik fürs Leben“. Dies sei auf den Anspruch zurückzuführen, der Produkte und Leistungen aus den Unternehmensbereichen Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik verbinde, um nutzbringende und nachhaltige Lösungen zu entwickeln und zu vermarkten. Jährliche Investitionen in Forschung und Entwicklung von mehr als 3,5 Milliarden Euro würden den Anspruch unterstreichen. „Bei Bosch ist die Innovationsfähigkeit zentraler Erfolgsfaktor, da wir der Überzeugung sind, dass die Beantwortung wichtiger Zukunftsfragen in erster Linie durch technologische Lösungen erfolgen muss“, bekräftigt Kai Peters, Leiter der Abteilung Markenmanagement und Marketingkommunikation.

Die Management-Beratung BBDO Consulting will unter dem neuen Namen Batten & Company künftig auch verstärkt im Mittelstand aktiv werden. George Batten habe die Batten Company 1891 gegründet, aus der im Jahr 1928 durch eine Fusion Batten, Barton, Durston & Osborne, kurz BBDO, entstand. Die Umfirmierung sei Teil der im vergangenen Jahr begonnenen Neuausrichtung von BBDO Germany. Batten & Company entwickelte zudem den modularen Beratungsansatz „Seven”, mit dem zeit- und kostensparend einzelne Unternehmensbereiche analysiert und optimiert werden sollen.

www.bbdo.de,
www.batten-company.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Lernt von den Bauern – gründet eine digitale Genossenschaft

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige