Suche

Anzeige

Marketingkanäle werden noch ungenügend ausgeschöpft

Deutsche Betriebe streuen ihre Marketing- und Werbestrategien nicht breit genug, um die Kundenbasis optimal zu bedienen. Die Botschaften sind zwar die richtigen, doch kommen sie oft nicht bei den Kunden an. Das liegt laut dem E-Mail-Marketing-Softwareanbieter Emailvision vor allem an der immer größer werdenden Kluft zwischen eher konservativ geprägten Unternehmen und der jungen Generation der sogenannten „Digital Natives", die mit Technologien wie Internet, Computer und Handy aufgewachsen sind. Die Lösung bestehe in der Modernisierung und Professionalisierung des E-Mail-Marketings.

Anzeige

Während Unternehmen die E-Mail zunehmend als kosteneffizienten Weg zur Zustellung ihrer Newsletter erschlossen haben, sei die neue Generation bereits einen Schritt weiter, mit iPhone, Blackberry und Co. unterwegs und wolle daher über diese Wege barrierefrei angesprochen werden. Eine Studie des Beratungsunternehmens Absolit-Consulting belege zudem, dass die Optimierung von E-Mails für die Ansicht auf Smartphones im Gegensatz zum Vorreiter USA in Deutschland weniger wichtig ist. Danach würden 56 Prozent der befragten Unternehmen diesen Bereich nach wie vor vernachlässigen.

Emailvision rate Kunden zu einem ganzheitlichen Ansatz. „Wir beraten unsere Kunden dahingehend, dass sie möglichst viele unterschiedliche Kanäle in ihre E-Mail-Marketingstrategie einbauen“, sagt Simon Putzer, Sales Director von Emailvision. Die professionelle Darstellung von Kampagnen auf dem PC sowie auf mobilen Geräten wie dem iPhone sei das A und O, um eine höhere Öffnungs- und Klickrate zu erzielen. Dabei müssten Unternehmen auch intern umdenken und Mitarbeitern neue Mittel der Kommunikation und des mobilen Arbeitens zur Verfügung stellen.

Für die Software-as-a-Service-Lösung Campaign Commander, mit der Marketingkampagnen jederzeit von unterwegs angepasst, gestartet oder gestoppt werden können, gebe es vom Softwareanbieter zum Beispiel eine iPhone-Applikation. Zudem biete die App Zugang zu Kampagnenergebnissen und Reports in Echtzeit und ermögliche es Anwendern, mit ihrem Team Daten auszutauschen. Somit ließen sich alle Aspekte der E-Mail-Marketingstrategie − vom Design bis zur Analyse − bequem von unterwegs steuern. Die Campaign Commander App kann laut Putzer über den iPhone-App-Store heruntergeladen werden und für Emailvision-Kunden mit einem aktiven Campaign Commander-Login sei der Download kostenlos.

www.emailvision.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige