Suche

Anzeige

Marketing-Witz gegen Partner-Frust

Welche Frau kennt sie nicht, die Momente, in denen sie den Partner nur noch auf den Mond schießen will, fragt Yvette Schwerdt, unsere Korrespondentin in New York. Derzeit beobachtet sie einen gemeinnützigen Verein in Tampa Bay Florida, der aus eben dieser Not eine Tugend macht.

Anzeige

Dabei setzt er nicht nur auf Methoden der Partner-Therapie, sondern auch auf eine Reihe ungewöhnlicher Marketingaktionen. So startet die „Healthy Marriage Initiative“ beispielsweise die Website mit dem bezeichnenden Namen www.IHateHimSoMuch.com. Auf der Homepage wartet geduldig ein „Voodoo-Bräutigam“, den man tunlichst dort piksen soll, „wo er es verdient“. Aber Achtung: Wer den armen Kerl beispielsweise ins Ohr sticht, weil er wieder einmal nicht zugehört hat, erlebt eine Überraschung.

Die Idee, dem Ehekummer mit Marketinghumor zu begegnen, hat Potenzial, findet Yvette. Mehr darüber lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Digital

Mit Blockchain mehr Fairness im Musikgeschäft: Bitfury-CEO Schulz will Künstler unabhängiger von Streaming-Diensten machen

Das Musikgeschäft wird zunehmend von Streaming-Anbietern dominiert. Besonders Künstler und Musiklabels leiden unter diesem neuen Machtverhältnis, sehen sie doch insbesondere von Youtube kaum einen Cent für ihre Werke. Bitfury will die wachsende Diskrepanz zwischen Kreativindustrie und der Plattformökonomie bekannter Streamingplattformen mithilfe einer Blockchain-Technologie verringern. Wie das gehen soll, haben wir Gründer und CEO Stefan Schulz gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Überhaupt kein Jobkiller? Wie die Digitalisierung neue Jobs schafft

Der digitale Wandel wirkt sich über alle Fachbereiche hinweg positiv auf die Beschäftigung…

Der Online-Handel boomt: Im E-Commerce ist trotz Brexit ein Ende des Wachstums nicht in Sicht

Die Bilanz des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel e.V. (bevh) könnte unter folgender Überschrift…

Kein Halt vor Landesgrenzen: Der Cloud Act erlaubt den US Behörden den Zugriff auf im Ausland gespeicherte Daten

62 Prozent der IT- und Sicherheitsexperten vertrauen darauf, dass die strikten Anforderungen der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige