Suche

Anzeige

Marketing-Organisationen können ROI weiter steigern

Omniture hat Schlüsselfunktionen seiner Analyse- und Optimierungstechnologien für das Online-Business in die Adobe Creative Suite 5 integriert und will damit dafür sorgen, dass sich Workflows in der Marketingkette von Werbetreibenden optimieren lassen. Zusätzlich sollen diese eine speziell für Accountability und Return on Investment (ROI) zuständige Marketingorganisation schaffen können.

Anzeige

Durch die Integration würden Funktionen von Site Catalyst und Test & Target für die ab sofort erhältliche Adobe Creative Suite 5 verfügbar. Die Online-Analyselösung Site Catalyst ermögliche Werbetreibenden Echtzeit-Einblicke in ihre Online-Strategien (Internet, Mobiltelefonie, Video, Social Media etc.) und Marketing-Initiativen. Mit Test & Target ließen sich verschiedene Content-Varianten an unterschiedlichen Zielgruppen testen. Daraufhin könne festgestellt werden, welche Videos, Webseiten, Promotions oder digitale Elemente die beste Performance aufweisen und relevante Inhalte bereitstellen.

Auch der Online-Dienst Site Catalyst Net Averages könne direkt aus der Adobe Suite aufgerufen werden und Benchmarking-Daten für die Internet- sowie die mobile Nutzung liefern. Das Resultat sei eine noch zielgenauere Inhaltserstellung. Darüber hinaus könnten Anwender neueste Trends auf der Grundlage wichtiger Änderungen bei Desktops und mobilen Geräten im vergangenen Monat verfolgen, indem sie benutzerdefinierte Warnmeldungen festlegen, wenn eine Statistik eine vorgegebene Schwelle erreicht. Dies gelte beispielsweise für den Fall, dass ein bestimmter Browser Marktanteile gewonnen oder verloren hat.

„Die Integration der Adobe- und Omniture-Technologien ermöglicht es unseren Kunden, ihre Kampagnen für jede digitale Plattform und jedes Gerät einfach zu erstellen, durchzuführen sowie deren Effektivität zu messen und zu optimieren“, bekräftigt Josh James, Senior Vice President und General Manager, Omniture Business Unit bei Adobe. Anwender würden von einem erhöhten ROI, einer engeren Kundenbindung und einer verbesserten Service-Qualität profitieren. Auf der Grundlage der Site Catalyst-Erweiterungen in Adobe Flash Professional CS5 und Flash Builder 4 könnten Unternehmen durch Content-Tagging als festem Bestandteil des Erstellungsprozesses die Effektivität der Inhalte verbessern und fundierte Entscheidungen treffen. Die Erweiterungen seien auf Flash Professional und Dreamweaver ausgerichtet und für Bestandskunden mit einer Lizenz für Adobe und Omniture ohne Aufpreis erhältlich.

www.adobe.com,
www.omniture.com

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Über automatisierte Datenerhebung und neue Vorschriften: Die Chatbot-Trends 2019

Der globale Chatbot-Markt könnte bis 2025 auf ein Volumen von bis zu 1,25…

Top-Studie: China im Fokus der Werbebranche, KI-Tools weiter auf dem Vormarsch – diese Trends sehen CMOs für das Jahr 2019

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige