Suche

Werbeanzeige

Marketing-Controlling bleibt unverzichtbar

Marketing-Controlling wird auch im Jahr 2010 einen wesentlichen Erfolgsfaktor darstellen, wie eine Befragung von 256 Marketingleitern durch das Deutsche Institut für Marketing (DIM) zeigt. Zudem liefere Marketing-Controlling einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Werbeanzeige

Nach Angaben des Beratungs- und Forschungsinstituts vertreten mehr als 80 Prozent der befragten Marketingleiter die Meinung, dass Controlling einen Anteil am Unternehmenserfolg habe. Künftig werde der Stellenwert weiter steigen. Das Maß aller Dinge seien im Marketing Kennzahlen, wobei die Marketingleiter einfache Kennzahlen bevorzugen würden. Komplexe Konzepte wie „Customer Lifetime Value“ oder „Customer Equity“ würden nicht zur Tagesordnung gehören. Bei strategischen Fragestellungen dominierten die Instrumente Portfolio-Analyse, Produktlebenszyklus sowie die Balanced Scorecard.

„Die aktuellen Rahmenbedingungen hinterlassen ganz klar ihre Spuren in den Marketingabteilungen sowie Marketingbudgets. Der Marketingleiter des Jahres 2010 muss deshalb effizienter arbeiten können, jederzeit Auskunft über den Erfolg seiner Aktivitäten geben können und wissen, wie er den Unternehmenserfolg positiv beeinflussen kann“, sagt DIM-Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Bernecker. Allgemeine Trends für das kommende Jahr seien deutlich zu erkennen. An erster Stelle stehe dabei Online-Marketing. Aus Sicht der Marketingeffizienz spiele auch die differenziertere Marktbearbeitung eine immer größere Rolle. Weitere Effizienzpotenziale würden mit Hilfe der integrierten Kommunikation genannt.

www.marketinginstitut.biz

Kommunikation

Buhmann Lindner? Warum das mediale Blame-Game nach dem Jamaika-Aus für CDU/CSU und Grüne nach hinten losgehen kann

Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen vor allem Angela Merkel und der CDU Riesenprobleme eingebrockt. Die FDP ist damit kommunikativ in die Offensive gegangen, die anderen Parteien haben erkennbar Mühe zu reagieren und flüchten sich in ein mediales Blame-Game, wer die Schuld trägt am Scheitern. Das ist mindestens ebenso riskant, wie der Rückzieher der FDP. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

Werbeanzeige

Werbeanzeige