Suche

Anzeige

Marketing als Unternehmensführung begreifen

Er hat schon im vergangenen Jahr vor zu viel Pessimismus angesichts der Krise gewarnt. Im Interview mit der Zeitschrift absatzwirtschaft sieht sich Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise aktuell bestätigt und empfiehlt sogar Lohnzuwächse: „Bei einem mittelfristigen Produktivitätszuwachs von 1,5 Prozent und einem Inflationsausgleich von nur einem Prozent ist durchaus eine Anhebung der Löhne und Gehälter um 2,5 Prozent vorstellbar.“

Anzeige

Der optimistische Ökonom rät aber Unternehmen, nicht nur in die Entwicklung neuer Ideen zu investieren, sondern auch in deren Verkauf: „Krisen bringen Gewinner und Verlierer hervor. Zu den Erstgenannten gehören Unternehmen, die Ideen entwickeln und verkaufen. Mit Verkaufen meine ich auch die Kommunikation. Gewinner stoppen in Krisen weder ihre Investitionen in Forschung und Entwicklung noch ins Marketing. Krisen bringen ganze Branchen auf Trab, wenn ich allein das Erwachen der weltweiten Autoindustrie in puncto Elektromobilität betrachte.“

Dringend empfiehlt der Chefvolkswirt, Marketing als ganzheitliche Disziplin zu begreifen und umzusetzen: „Wer Erfolg will, stellt Marktmanagement und Kundenorientierung in den Mittelpunkt seiner Unternehmensführung.“

Das vollständige Interview lesen Sie in absatzwirtschaft 10-2010.

www.absatzwirtschaft-shop.de

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Wie das Start-up About You zum ersten „Unicorn“ aus Hamburg wurde, und was solch ein Einhorn auszeichnet

Im Zuge einer Kapitalerhöhung wurde das Bekleidungs-Start-up About You mit mehr als einer…

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige