Suche

Anzeige

Markenwertstudie 2017: Das sind die 100 wertvollsten Marken der Welt

Google bleibt Nr. 1

Zum zwölften Mal erscheint die internationale Markenwertstudie BrandZ und lüftet das Geheimnis um die wertvollsten Marken der Welt. Neben dem Spitzenreiter Google haben sich in diesem Jahr auch sieben deutsche Marken einen Platz unter den Top 100 erkämpft.

Anzeige

Google ist auch 2017 die wertvollste Marke der Welt. Mit einer Steigerung des Markenwertes von +7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf nun 245,6 Mrd. USD verteidigt das Internetunternehmen den Spitzenplatz in der jährlich veröffentlichten Markenwertstudie BrandZ. Auch Apple und Microsoft verzeichnen mit +3 Prozent (234,7 Mrd. USD) und +18 Prozent (143,2 Mrd. USD) ein Wachstum ihrer Markenwerte und bleiben damit weiterhin auf den Plätzen zwei und drei. Einen ordentlichen Sprung im diesjährigen Ranking macht Amazon – der Retail-Riese katapultiert sich mit der zweitgrößten Wachstumsrate der Top 100 von +41 Prozent und einem Markenwert von 139,3 Mrd. USD von Platz sieben auf Platz vier. Beratungsunternehmen, veröffentlicht zum zwölften Mal die internationale Markenwertstudie BrandZ™. Die wertvollsten Marken der Welt werden mittels einer Kombination aus Finanzkennzahlen und der Befragung von über drei Millionen Konsumenten weltweit analysiert. Der Gesamtwert der Top 100 Marken stieg in diesem Jahr um +8 Porzent auf 3,64 Billionen USD.

Tech-Marken dominieren die Top 10

Das diesjährige Ranking dominieren die Technologie-Riesen Google, Apple, Microsoft, Amazon und Facebook auf den ersten fünf Plätzen. Die Bezeichnung „Fearsome Five“ verdienen sich die Top 5 durch ihren Anteil von 25 Prozent am gesamten Markenwert der Top 100 des aktuellen BrandZ Rankings. Auch alle sieben Neuzugänge unter den Top 100 sind Tech-Marken – darunter YouTube, Snapchat, Netflix und Salesforce. Amazon repräsentiert neben dem Technologie- auch den Retail-Sektor und punktet mit einem klar auf den Verbraucherbedarf zugeschnittenen technologischen Ökosystem, das auch innovative Ansätze in den Bereichen Lieferkonzepte oder künstliche Intelligenz umfasst.

Top 10 der wertvollsten Marken 2017

Erstmals unter den Top 10 findet sich die chinesische Marke Tencent mit einem Markenwert von 108,3 Mrd. USD (+27 Prozent). Ausschlaggebend für die positive Entwicklung des Internet-Konzerns ist unter anderem die gestiegene Nutzung der Messaging-App WeChat.

SAP ist die wertvollste deutsche Marke

Wie im vergangenen Jahr finden sich auch 2017 wieder sieben deutsche Vertreter unter den 100 wertvollsten Marken der Welt. Die wertvollste deutsche – und zugleich europäische – Marke ist SAP. Das Software-Unternehmen belegt mit einem Markenwert von 45,2 Mrd. USD (+16 Prozent) Platz 21 des Rankings. Adidas verzeichnete in diesem Jahr mit +58 Prozent das insgesamt stärkste Wachstum aller untersuchten Marken – der Sprung unter die Top 100 blieb dem Sportartikelhersteller mit einem Markenwert von 8,3 Mrd. USD in diesem Jahr indes noch verwehrt.

1 2

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige