Suche

Anzeige

Markenlexikon

Sound Logo

Sound Logos bezeichnen Kilian zufolge „Kurz- oder Kernmotive, die als akustisches Markenzeichen an markanten Stellen eingesetzt werden, zumeinst aus einer kurzen markanten Tonfolge, manchmal auch aus einem bestimmten Geräusch bestehen und aufgrund der leichten Einprägsamkeit zur Wiedererkennung der Marke beitragen.“ (Multisensuales Markendesign als Basis ganzheitlicher Markenkommunikation, in: Florack/Scarabis/Primosch (Hrsg.), Psychologie der Markenführung, 2007, S. 333)
Ähnlich beschreibt Groves ein Sound Logo als „ein kurzes Stück Musik oder Sound, das, analog zu einem visuellen Logo, die Funktion hat, eine Assoziation zu einer Mar-
ke herzustellen.“ (Sound Branding – Strategische Entwicklung von Markenklang, in: Meyer (Hrsg.), Marken-Management 2008/2009, S. 133) Ein Beispiel: Beim „di-di-di-diii-di“ Klingelzeichen der Deutschen Telekom entsprechen die 5 Töne optisch den vier Punkten neben dem Telekom-„T“, wobei alle 4 Punkte den gleichen Ton besitzen und das „T“ eine Terz höher erklingt.

Synonym(e):

Audio Logo Tonsignet Sound Mark

Verwandte Fachbegriffe:

Kommunikation

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf YouTube hat das Video bereits mehrere Rekorde aufgestellt. Der Beeindruckendste: Mit 221 Millionen Aufrufen in zwei Monaten hat sich der Film zum meistgesehenen Kampagnenvideo in Indien entwickelt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Gegen Wandel nicht versichert: Die Digitalisierung der Versicherungsbranche

Niedrige Zinsen, eine alternde Gesellschaft, eine Monsterbürokratie und nun auch noch die Digitalisierung:…

Anzeige