Suche

Anzeige

Markenlexikon

Radio Frequency Identification

kleine elektronische Etiketten, genauer gesagt winzige, aus Silizium-Speicherblättchen bestehende Chips mit einer hauchdünnen Antenne aus Kupfer oder Aluminium, die mit einer einzigartigen Produktnummer (Zahlencode) versehen sind und die vollautomatisch auch ohne Sichtkontakt via Lesegerät (z.B. via Handy, PC oder elektromagnetischer Schleuse) abgefragt werden können. Dabei lassen sich zwei Funkchip-Typen unterscheiden: (a) aktiv: senden dank integrierter Batterie selbst ihre Kennungsnummer und (b) passiv: geben Daten erst bei Bestrahlung per Funk preis, wobei sie die hierfür notwendige Energie dem elektromagnetischen Feld des Lesegerätes entnehmen. Daneben gibt es aktuell noch eine Reihe von RFID-Sonderformen: (1) Flat-Tag: 1,5 cm abstehender Chip in Form eines Fähnchens (vermeidet Ausleseprobleme bei Flüssigkeiten und Metall), (2) Nail-Tag: In einen Nagel integrierter Transponder für Paletten und Holzverpackungen und (3) Poly-Tag: Chip auf Polymerfolie zum Aufdrucken (Funkfolie) (in Entwicklung). Zu den typischen Anwendungen der RFID-Mikrochips zählen: (1) Kommissionierung & Lagermanagement (z.B. Wareneingang), (2) Identifikation, Sicherheit (z.B. Passkontrolle) und Gesundheit (z.B. Versichertenkarte), (3) Kaufhaus (z.B. intelligente Umkleidekabine) & Verbrauchermarkt (z.B. Selbstzahlerkasse) und (4) Haushalt (z.B. intelligente Waschmaschine) & Freizeit (z.B. Liftkarte beim Skifahren). Probleme bereiten aktuell noch zwei Bereiche: (1) Datenschutz: Verbraucherschützer sprechen von „Spionage- oder Schnüffel-Chips“, da Daten von Konsumenten und Wettbewerbern unbemerkt (und unerlaubt) erfasst werden könnten und (2) Entsorgung: Unklare Auswirkungen der Silizium-Substrate, Isolierkunststoffe, Kupferantennen, Bleielemente und Leiterbahnen aus Silber auf den Recycling-Prozess.

Abkürzung: RFID

Verwandte Fachbegriffe:

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige