Suche

Anzeige

Markenlexikon

Markentechnik

Der Ende 1921 von Hans Domizlaff geprägte Begriff bezeichnet „die Kunst der Schaffung und Handhabung geistiger Waffen im Geltungskampf ehrlicher Leistungen und neuer Ideen zur Gewinnung des Vertrauens der Öffentlichkeit“ (1939, S. IX). Ziel der Markentechnik ist „die Sicherstellung einer Monopolstellung in der Psyche der Verbraucher“. Ausgangspunkt bilde die „markentechnische Erfindung“, genauer gesagt „eine erhöhte psychologische Zweckerfüllung“. (vgl. Kilian, 2009, S. 70) Letztlich bezeichnet Markentechnik Brandmeyer et al. zufolge „die Fähigkeit, sein Publikum durch spezifische unternehmerische Maßnahmen so zu beeinflussen, dass es freiwillig die Interessen der Marke vertritt.“ (Marken stark machen, 2008, S. 48)

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport im TV: Warum sich lineare Angebote gegen Twitch & Co. nicht durchsetzen können

Es gibt Sportverbände, die sich um diesen Hype reißen würden, der gerade um…

Gamescom feiert den E-Sport: 51 Millionen Euro hat die Branche in Deutschland im Jahr 2017 umgesetzt

Es wird immer deutlicher: Deutschland entwickelt sich im Bereich E-Sports schneller als europäische…

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Anzeige