Suche

Anzeige

Markenlexikon

Kultmarke

Bei einem „Kult“ handelt es sich um eine rituelle Verehrung einer Gottheit verbunden mit spirituellen beziehungsweise religiösen Handlungen. Auf Marken übertragen beschreibt der Begriff Kilian zufolge „die außergewöhnliche Verehrung eines Produkts oder einer Dienstleistung, die bei den Anhängern der Marke ungeahnte Kräfte freisetzt und überzogene Huldigungen inklusive dazugehöriger Devotionalien hervorruft.“ (2010, S. 69) Die übertrieben ausgelebte Ergebenheit und Pflege erscheinen dabei aus rationaler Sicht meist nicht gerechtfertigt. Um bei einer Marke von „Kultstatus“ reden zu können, muss es sich bei der Verehrung um ein aktiv betriebenes, dauerhaftes Massenphänomen handeln. (vgl. Schmeh, 2004, S. 14) Charakteristische Eigenschaften von Kultmarken sind deren Tradition, Präsenz, Beliebtheit und weitreichende Verbreitung sowie eine damit einhergehende hohe Bekanntheit. (vgl. Wiederkehr/Nyffenegger, 2009, S. 47f.)

Synonym(e):

Cult Brand

Verwandte Fachbegriffe:

Kommunikation

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs. Deren wichtigster Trumpf ist ihre Glaubwürdigkeit. Um die zu bewahren, braucht es umfassende Handlungsanweisungen, die sich auf drei Kategorien erstrecken. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award 2019 – Die Finalisten: Ausflug in die City mit Toom

Bis zur Verleihung des Marken-Award am 21. Mai in Düsseldorf stellen wir in…

Studien der Woche: Fahrdienst Uber vor allem bei Jüngeren gefragt

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Influencer Marketing: Das Briefing als Schlüssel zum Erfolg

Bei Marketingstrategen in Deutschland stehen Influencer als Vermittler von Markenbotschaften hoch im Kurs.…

Anzeige