Suche

Anzeige

Markenlexikon

Gewerblicher Rechtsschutz

Der Sammelbegriff verschiedener relevanter Schutzrechte für Gewerbetreibende wird im Englischen auch als Intellectual Property Rights (IPR) bezeichnet. Gewerblicher Rechtsschutz umfasst (1) Patente (technische Erfindungen), (2) Gebrauchsmuster (auch als „kleines Patent“ bezeichnet), (3) Halbleiterschutz (Mikroelektronische Topographien), (4) Sortenschutz (neue Pflanzensorten), (5) Geschmacksmuster (Formgestaltung: Muster und Modelle), (6) Marken (Kennzeichen: Zeichen und Bezeichnungen) und (7) Wettbewerbsschutz (gegen unlauteren Wettbewerb).
Jedes gewerbliche Schutzrecht ermöglichen auf seine Art die temporäre bzw. dauerhafte Absicherung immaterieller Werte in Form von rechtlich geschützten Eigentumsrechten. Nicht zu den gewerblichen Schutzrechten zählt das eng damit verbundene Urheberrecht zum Schutz von Werken der Literatur, Kunst und Wissenschaft.

Synonym(e):

Intellectual Property Rights (IPR) Gewerbliche Schutzrechte

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport im TV: Warum sich lineare Angebote gegen Twitch & Co. nicht durchsetzen können

Es gibt Sportverbände, die sich um diesen Hype reißen würden, der gerade um…

Gamescom feiert den E-Sport: 51 Millionen Euro hat die Branche in Deutschland im Jahr 2017 umgesetzt

Es wird immer deutlicher: Deutschland entwickelt sich im Bereich E-Sports schneller als europäische…

Carrypicker, Marmetube, SofaConcerts, …: Sechs Start-ups treten beim MarkenSlam gegeneinander an

Nach den großen Erfolgen in den ersten beiden Jahren bringt der Marketing Club…

Anzeige