Suche

Anzeige

Markenlexikon

Dialogmarketing

bezeichnet – abweichend von Massenmarketing – die Kommunikation isolierter Werbebotschaften an einen kleinen, exakt ausgewählten Personenkreis.

Die angesprochene und umworbene Zielgruppe ist dabei aufgrund eines Response-Elements in der Lage, direkt auf die Ansprache zu reagieren und mit dem Unternehmen in einen individuellen Dialog zu treten. Typische Rückantwortmöglichkeiten sind Telefon- und Faxnummern, E-Mail- und Webadressen sowie Coupons und Antwortkarten.

Damit geht das Dialog-/Direktmarketing weit über die klassische Einweg-Kommunikation hinaus und ermöglicht einen direkten Dialog zwischen Anbieter und Kunde bzw. Verwender. Dialog-/Direktmarketing umfasst somit alle Kommunikationsaktivitäten, die eine persönliche Ansprache möglicher Kunden mit der Aufforderung zur Antwort enthalten und sich durch eine deutlich hervorgehobene Antwortmöglichkeit (Responsemöglichkeit) auszeichnen; auf diese Weise unterscheidet sich Dialog-/Direktmarketing von einfacher Direktwerbung und der nachfolgenden Stufe des Direktverkaufs.

Zu den typischen Dialog-/Direktmarketing-Instrumenten zählen (1) Telefonmarketing (Call-Center/Customer-Interaction-Center), (2) Fax-Sendungen mit Antwort/Bestellmöglichkeit, (3) Kataloge mit Bestellmöglichkeit, (4) Adressierte Werbesendungen (Direct Mail), z.B. in Form eines Selfmailers (Mailing ohne separaten Umschlag), (5) E-Mail-Sendungen, (6) Internet/Banner (z.B. Electronic Shopping), (7) SMS und MMS (z.B. Coupons via Bluetooth), (8) Plakate/Außenwerbung mit Response-Element, (9) Printanzeigen/Pressebeilagen mit Response-Element sowie (10) Funk/Fernsehen mit Response-Element (z.B. Direct Resonse TV).

Synonym(e):

Direktmarketing Direct-Response-Marketing

Verwandte Fachbegriffe:

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige