Suche

Anzeige

„Marken-Fans“ erwarten besondere Angebote

Ein Engagement bei Facebook macht sich für Markenunternehmen in der Regel bezahlt. So können eigene Pages den Absatz steigern und die Bekanntheit durch Weiterempfehlungen fördern, wie die Werbeagentur DDB aufzeigt. Der Betreuungsaufwand sei zwar hoch, um eine Seite kontinuierlich mit neuen Inhalten zu versorgen, zudem wünschten ihre „Fans“ eine Sonderbetreuung in Form einer engeren Beziehung zur Marke, doch dadurch steige auch ihre Kaufbereitschaft.

Anzeige

Die Social Media-Budgets in Unternehmen sind nach wie vor erstaunlich gering. Viele Markenanbieter verzichten noch immer auf eine Präsenz bei Facebook, Twitter und Co. Neben dem hohen Aufwand sind oft Berührungsängste und das Risiko kommunikativer Fehler dafür ausschlaggebend. Dabei neigt mehr als ein Drittel der neuen Facebook-Markenfans zum Kauf ihrer Produkte. 92 Prozent der „befreundeten“ Konsumenten sind außerdem bereit, eine Marke aktiv weiterzuempfehlen – knapp die Hälfte macht dies „mit Sicherheit“.

Durch Werbeanzeigen stoßen die potenziellen Kunden am häufigsten auf die Facebook-Pages der Unternehmen, gefolgt von Empfehlungen durch Freunde und das Suchen im Web. Im Schnitt folgen die User neun Marken. Mehr als die Hälfte davon stammt aus dem Medien- und Unterhaltungssektor. Einen besonderen Kundenservice erwarten die Fans einer Marke in Form von besonderen Angeboten, Download-Gutscheinen oder exklusivem Content. Sie wollen sich als VIPs fühlen, die Zugang zu Produktneuheiten und Informationen noch vor der restlichen Öffentlichkeit erhalten. So sind Vorteile aus Werbeaktionen für die User der wichtigste Grund, einer Marke auf Facebook zu folgen. Erst dahinter liegen die Sympathie zu dem Unternehmen, der Zugang zu Informationen und die Möglichkeit zur Meinungsbildung über die Marke. pte

www.facebook.com
www.ddb.com

Kommunikation

Auch nach über 20 Jahren: Die Marke Rammstein strotzt vor Kraft

Im Mai 2019 geht die Kult-Band Rammstein auf ihre Station-Tour, 800.000 Tickets waren in vier Stunden verkauft. Die Server des Ticketshops Eventim brachen unter dem Ansturm zusammen. Zur Marketing-Maschinerie gehört nicht zuletzt ein Merchandise-Universum. Was macht die Marke Rammstein aus? mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wer hat Schuld an der Mega-Krise von Facebook? Zuckerberg beschuldigt Sandberg

Facebook in seiner schwersten Krise: An der Wall Street ist die Aktie inzwischen…

Auch nach über 20 Jahren: Die Marke Rammstein strotzt vor Kraft

Im Mai 2019 geht die Kult-Band Rammstein auf ihre Station-Tour, 800.000 Tickets waren…

Der bisher emotionalste Weihnachtsspot von Scandinavian Airlines: Wenn Reisende reicher zurückkehren

Der Countdown für Weihnachten hat begonnen. Wir alle kennen das wunderbare Gefühl des…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige