Suche

Anzeige

Manager-Verhalten passt nicht zu Unternehmenszielen in Social Media

Die Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist ernüchternd: In ihrer aktuellen Titelstory (5/2011, ET: 29.4.2011) belegt die Zeitschrift absatzwirtschaft anhand der Ergebnisse der Exklusivstudie in Kooperation mit Peakom, dass Manager die sozialen Netzwerke zwar als sehr wichtige Werkzeuge zur Kundenkommunikation für ihr Unternehmen ansehen, sich aber kaum persönlich entsprechend prominent mit dem Thema beschäftigen. "Das Verhalten vieler Manager passt nicht zu den Zielen, die sie für ihr Unternehmen setzen", sagt Peakom-Geschäftsführer Dr. Michael Gross zum Umfrageergebnis unter 243 Geschäftsführern, Marketern und weiteren Profis.

Anzeige

Die eigenen Aktivitäten in den Netzwerken stünden oft in einem deutlichen Kontrast zu den Zielen der Befragten in ihrem Job, unterstreicht der Kommunikationsexperte und Chef der Frankfurter Markenberatung. In Social Media sollten genau die Ziele erreicht werden, die die Befragten selbst eher weniger interessieren. Die Studie trägt den treffenden Titel „Social Media & Me“ und gibt unter anderem die Ergebnisse der aktuellen Umfrage unter Entscheidern wieder, die nach der eigenen Nutzung der sozialen Netzwerke, den Aktivitäten ihres eigenen Unternehmens sowie der Einschätzung wichtiger Trends für ein erfolgreiches Engagement fragte. Aus der Interpretation der Antworten wurde etwa Handlungsempfehlungen entwickelt sowie Chancen und Risiken ermittelt.

Flankierend zur Studie stellt die aktuelle absatzwirtschaft-Titelstory an prominenten Beispielen wie Mercedes Benz, Deutsche Telekom, Coca-Cola und RWE die Social Media Strategien namhafter Unternehmen vor.

Die Studie steht hier zum Download bereit. Zusätzlich finden Nutzer online die Checkliste „Sieben Schritte zur Social-Media-Strategie“ sowie ein Interview inklusive Empfehlungen mit Professor Sonja Salmen, die an der Hochschule Heilbronn „E-Strategie und Electronic Business“ lehrt.

Studien-Download: Social Media & Me

Interview: „Im Netz müssen Kunden die Produkte emotionalisieren“

Checkliste: Sieben Schritte zur Social-Media-Strategie

Digital

Mit Tim Höttges, Dorothee Bär & Jan Böhmermann: So sieht das Programm der Digitalmesse Dmexco aus

Endlich ist es da: Die Dmexco-Veranstalter haben das Programm für die Digitalmesse veröffentlicht. Neben zahlreichen Branchengrößen von Google über Facebook bis Telekom sind auch prominente Gesichter vor Ort. So wird Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ebenso auf der Bühne zu sehen sein wie Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitalisierung spricht über das digitale Denken in Deutschland. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Masse macht’s: Deutsche zahlen für mehrere Streaminganbieter-Abos gleichzeitig

Die deutschen Fernsehsender arbeiten an einer gemeinsamen „Supermediathek“ und die internationalen Streaminganbieter haben…

Angst vor Markteinstieg: What would Google DOOH?

Google will in den deutschen Digital Out-of-Home-Markt eingreifen. Während die Branche schon zittert,…

Über 220 Millionen Inder haben diesen Clip gesehen: Hyundai bricht mit Automobilkampagne Rekorde

Ein besonderer Kampagnenfilm berührt die Herzen von Millionen Indern. Seit seiner Veröffentlichung auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige