Suche

Werbeanzeige

Machtwechsel in der Marketing-Kultur?

Zu dem Thema „Power Shift – Machtwechsel in der Marketing-Kultur?!“ treffen sich am 5. November 2010 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund Marketing-Manager aus ganz Deutschland zu ihrem Jahreskongress. Er bietet den Teilnehmenden neben einem anspruchsvollen Fachprogramm am Vorabend auch die festliche Verleihung des Deutschen Marketing-Preises 2010 an einen Marketing-Champion.

Werbeanzeige

Selten war so viel Wandel wie heute. Die Suche nach neuen Mehr-Werten ist allgegenwärtig, sie wird intensiviert durch aktuelle Krisen und durch die Globalisierung. Unmittelbar erlebbar wird dieser Wertewandel mit den explodierenden Möglichkeiten der medialen Digitalisierung. Menschen können ungehindert teilen, was ihnen wichtig ist, sie können Inhalte jederzeit und überall schaffen, verbreiten, empfangen oder ignorieren. Für das Marketing stellt das nicht nur Strukturen und Prozesse auf den Kopf – die gesamte Marketingkultur verändert sich nachhaltig. Wer agiert, wer reagiert, wer hat die Macht? Die Akteure müssen sich mit neuen Herausforderungen und Spielregeln für Marketing, Marken- und Unternehmensführung auseinandersetzen. Genau dabei will der 38. Marketing Tag des Deutschen Marketing-Verbandes einen substanziellen Beitrag leisten.

Auf der Referentenliste stehen Namen wie Prof. Dr. Stephan Breidenbach (Humboldt-Viadrina School of Governance), Andrea Schmidt (Unilever), Bernhard Maier (Porsche) und als Key Note Speakerin Dr. Brigitte Mohn (Bertelsmann-Stiftung). Spannung versprechen auch die kontrovers besetzten Gesprächsrunden zu den Themen „Der neue Konsument: Revolution versus Gewohnheit“ und zu „Kommunikation: Bezahlt versus verdient“. Die Expertenrunde „Erlebnis Einkauf: Weg versus Ziel“ ist besetzt mit Ulrike Vollmoeller (Beiersdorf), Ralf Pütmann (Galeria Kaufhof) und Stephan Swinka (Takko). Und zu dem Thema „Marketing – Hero versus Zero“ diskutieren Dr. Ralf E. Strauß (SAP) und Dr. Uwe Schuricht (Change Group) über den Stellenwert des Marketing in den Unternehmen.

www.marketing-tag.de

Kommunikation

Apple will 38 Milliarden Dollar an Steuern nachzahlen – in den USA

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner gewaltigen Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer beispiellosen Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar (knapp 31 Mrd. Euro) stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen großen Standorts in Aussicht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum innovative Startup-Ideen und Gadgets vor allem für ältere Menschen lebensnotwendig sind

Damit Ältere länger selbstbestimmt leben können, nutzen immer mehr Menschen über 65 Jahre…

Regie, Kamera, Schnitt, Sound, Visual Effects und International: „Die Klappe 2018“ ist zum 38. Mal ausgeschrieben

"Die Klappe" bildet alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation ab und wird als einziger rein deutschsprachiger…

Zwischen Ekel-Challenges und Kotzfrüchten: Diese Werbekunden präsentieren ihre Produkte beim RTL-Dschungelcamp

Wenn es eine Show im deutschen Fernsehen gibt, die durch Sonderwerbeformen glänzt, dann…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige