Suche

Werbeanzeige

Löw, Naidoo, Vettel – Diese Namen fallen in der Medienwelt derzeit am häufigsten

Der Sänger Xavier Naidoo muss vor Gericht. Der Vorwurf: Aufruf zum Totschlag. Das kratzt an seinem Gutmenschenimage und verschlechtert seinen Wert als Testimonial. Ganz vorne beim Thema Aufmerksamkeit stehen diese Woche die Sportler – besonders die Fußballer und Rennfahrer. Auch Heidi Klum beweist wieder einmal, dass sie trotz aller Neider und Kritiker das ideale Testimonial ist.

Werbeanzeige

Von Johannes Steger

Eigentlich will Xavier Naidoo momentan nur den Erfolg seiner Show „The Voice“ genießen. Doch jetzt muss er sich mit dem Vorwurf der Volksverhetzung auseinandersetzen. Gegen ihn und seinen Kollegen Kool Savas hat ein linkes Jugendbündnis Anzeige erstattet. Ihr Lied „Wo sind sie jetzt“ handelt von Verbrechen wie die des verurteilten belgischen Kindermörders Marc Dutroux. Das Bündnis wirft den Künstlern vor, zur schweren Körperverletzung und Totschlag sowie Volksverhetzung aufzurufen. Naidoo bringt die Anzeige in erster Linie Ärger – und den zweiten Platz im Buzz-Ranking. Naidoo galt bisher als christlicher Gutmensch. Das Aufsehen um den Song schadet – auch wenn die Vorwürfe wahrscheinlich vollkommen unbegründet sind – seinem Image. Die Aufmerksamkeit für seine Person ist zwar gestiegen, der Testimonialwert aber gesunken.

Fußballer und Rennfahrer bestimmen das Ranking

Es war eine Sportlerwoche: Sieben von zehn Prominenten des Buzz-Rankings sind Sportler. Ganz oben steht Joachim Löw. Auf dem Platz hat seine Elf zwar keinen einzigen Treffer gegen Holland landen können. Ausgerechnet gegen Holland, wo ein Sieg doch fast schon Antrittsbedingung ist. Was auf dem Rasen nicht gelang, schafft Löw zumindest im aktuellen Buzz-Monitor, hier erreicht der Bundestrainer den ersten Platz. Aufmerksamkeit durch das Hollandspiel bekamen auch seine Spieler Miroslav Klose (Rang sieben), Philipp Lahm (Rang sechs) und Manuel Neuer (Rang zehn). Ob sie diese allerdings in dieser Form wollten, ist zu bezweifeln. Dennoch: Für viele Produkte sind und bleiben Fußballer die optimale Testimonialbesetzung.

Knapp verpasst hat Sebastian Vettel den vorzeitigen Titel-Hattrick. Es wurde nur Rang zwei beim Rennen in Austin. Doch der Red-Bull-Pilot ließ sich nicht die Laune verderben. Warum auch, beim großen Finale in Brasilien reicht Vettel schon der vierte Platz, um seinen dritten Titel in Folge einzufahren. Und: Auch seinen Sponsor Red Bull sollte der zweite Rang nicht stören, schließlich bleibt es jetzt spannend und es werden mehr Zuschauer einschalten, wenn Vettel im Red-Bull-Outfit um den Titel kämpft. Im aktuellen Buzz-Ranking nimmt Vettel Rang drei ein. Als Testimonial scheint er ideal zu sein, denn er taucht nahezu jede Woche im Ranking auf und das fast ausschließlich mit positiven Schlagzeilen.

Auch Michael Schumacher kann dem Finale gelassen entgegen sehen. Er beendet nächsten Sonntag seine titelreiche Rennfahrer-Karriere. In Vorausschau auf sein letztes Rennen schafft es der mehrfache Weltmeister dann auch noch einmal in die vorderen Ränge des Buzz-Monitors. Danach dürfte es ruhiger um Schumacher werden und somit auch sein Wert als Testimonial sinken.

Heidi Klum: „Zombie mit Burn-Out-Syndrom“

Heidi Klum kann eigentlich alles. Das ewige deutsche Fräuleinwunder posiert, wirbt, fotografiert, castet und moderiert. Letzte Woche als Gastgeberin der MTV European Music Awards in Frankfurt am Main. Dafür gab es nicht nur Applaus: In den USA wurde die Klum für ihre gewagten Outfits kritisiert. Ex-Kollege Peyman Amin bezeichnete sie als „Zombie mit Burn-Out-Syndrom“, so die „Bild“. Als echter Profi weiß die Klum aber: einfach lächeln und winken. Denn sie profitiert von der Kritik und holt sich den neunten Platz im Ranking, was auch einen Werbepartner wie Coca-Cola freuen dürfte. Trotz aller Lästereien von Kollegen: Heidi ist und bleibt ein hervorragendes Testimonial.

Zuwachs Anzahl Nennungen in Medien/Social Web Zuwachs in Prozent in der vergangenen Woche
1. Joachim Löw 3935 174,9
2. Xavier Naidoo 2630 242,1
3. Sebastian Vettel 2620 145,8
4. Stefan Raab 2024 102,2
5. Michael Schumacher 2018 150,8
6. Miroslav Klose 1433 173,6
7. Philipp Lahm 1486 172,7
8. Jürgen Klinsmann 1383 202,4
9. Heidi Klum 1081 57,3
10. Manuel Neuer 1005 83,4

absatzwirtschaft online und marketing-site.de veröffentlichen in Zusammenarbeit mit den Berliner Marketingdienstleistern von CPI Celebrity Performance die Promi-Aufsteiger der vergangenen Woche im Vergleich zur Vorwoche. Über wen wird im Web gesprochen und wie viel? Wer ist Aufsteiger und wer steigt ab? Gemessen wird bei dem Buzz-Ranking die Gesamtanzahl sämtlicher Artikel, Beiträge und Posts und ihre Veränderung (Zunahme/Abnahme), die über entsprechende Celebrities im jeweiligen Zeitraum im Internet zu finden waren.

Kommunikation

Merkel und die YouTuber bei „#DeineWahl“: die schöne neue Werbewelt für die Kanzlerin

In der Spitze verfolgten etwas über 57.000 Menschen das Live-Interview, das Bundeskanzlerin Angela Merkel vier YouTubern gab. Die jeweils zehnminütigen Gespräche der Kanzlerin mit Itscoleslaw, Alexi Bexi, Ischtar Iksi und MrWissen2go waren unspektakulär. Es ist das Event an sich, das den Gesprächswert schuf und von dem sich alle Beteiligten einen Werbe-Effekt versprechen dürften. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige