Suche

Werbeanzeige

Lösungen für erfolgreiches Pharma- und Gesundheitsmarketing

Unter dem Titel „Boommarkt Gesundheit - Produkte inszenieren, Absatz steigern!“ veranstaltet der Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt am 5. März in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main zum zweiten Mal das Solution Forum Healthcare Marketing. Das Forum richtet sich exklusiv an Marketingspezialisten, Kommunikationsprofis, Produktmanager und Business Development Manager aus der pharmazeutischen Wirtschaft, dem Pharma-Großhandel, den Apotheken- und Ärzteverbänden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Werbeanzeige

Im Fokus des Forums stehen praxisorientierte Vorträge, effiziente Lösungen für das Pharma- und Gesundheitsmarketing, Wissenstransfer und Networking zwischen den Teilnehmern und ausstellenden Unternehmen.

Und das sind die Themen

  • Integriertes Marketing für Gesundheitsprodukte
  • Vertriebsunterstützung mit Online Dialogmarketing
  • Der Patient im Web
  • iPad, Smartphone und Co. Wie mobil muss Healthcare-CRM heute und morgen sein?
  • Effizientere und innovative Kommunikation mit Nischenpublikum in der Pharmabranche über medizinische Web-Kanäle
  • Nur wer versteht, was Patienten bewegt, erreicht sie auch als Mensch – ganzheitliche Zielgruppensegmentierung im Healthcare Marketing
  • Effiziente Umsetzung von Marketingaktivitäten unter Beachtung von juristischen und CI-Aspekten
  • Geo-Marketing zur Außendienststeuerung
  • Sicherung der Rx-Arzneimittel-Abgabe in der Apotheke

Die Details

Was: Solution Forum Healthcare Marketing
Wo:Goethe-Universität
Hauptgebäude Campus Westend
Grüneburgplatz 1
60323 Frankfurt am Main
Wann: 05. März 2013, 9:00 bis ca. 17 Uhr

Weitere Informationen zum Solution Forum „Healthcare Marketing“ und die kostenlose Anmeldung unter www.solution-forum.com

Kommunikation

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley, die ihre Abneigung weniger unverhüllt zum Ausdruck bringen als Snap-Chef Evan Spiegel und Facebook-CEO Mark Zuckerberg. Ursprung der ziemlich besten Feindschaft war Zuckerbergs Versuch, den aufstrebenden Rivalen zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte tatsächlich doppelt, wie ein neues Buch von TechCrunch-Autor Billy Gallagher nun enthüllt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Schwedens flinker Sprung zum bargeldlosen Land: Die Kronen verschwinden zu schnell

Es scheint so als wäre es das fortschrittlichste Land der Welt: Schweden besitzt…

Jameda muss umrüsten, um keine weiteren Klagen zu erhalten: „Das Geschäftsmodell ist vom Gericht nicht verworfen worden”

Viele Ärzte sehen die Seite Jameda kritisch, selbst wenn sie dort gute Noten…

Ziemlich beste Feinde: Ein neues Buch über Snaps Aufstieg zeigt, wie Facebook Snapchat zum Durchbruch verhalf

Die Fehde ist legendär: Es gibt wohl kaum zwei CEOs im Silicon Valley,…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige