Suche

Anzeige

Leitfaden mit Verhaltensregeln für die Nutzung sozialer Netzwerke

Unter dem Titel “Kundenservice trifft Social Media” gibt Rightnow Technologies einen praktischen Ratgeber heraus, der Unternehmen helfen soll, das soziale Web in ihre Kundenkommunikation einzubinden.

Anzeige

Der Leitfaden beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen Social Web und traditionellen Kommunikationskanälen und geht dabei der Frage nach, wie Unternehmen soziale Netzwerke nutzen können, um ihre Interaktion mit Kunden zu verbessern. “Die meisten Unternehmen haben inzwischen erkannt, dass sie Konversationen auf Websites wie Facebook oder Twitter verfolgen sollten, um wichtige Erkenntnisse zu gewinnen“, erklärt Brett Waters, Vice President Rightnow Technologies für die Region Asien/Pazifik (Süden).

Angesichts der Dynamik, die mit diesen neuen Interaktionsformen verbunden ist, liefere der Leitfaden Grundregeln, die Servicemitarbeiter befolgen sollten, berichtet der Herausgeber. Eine Reihe von Fragen helfe dem Unternehmen, den richtigen Anfang zu finden. Ein in mehrere Phasen untergliederter Ansatz beinhaltet die Grundelemente Planen, Zuhören, Teilnehmen, Bewerten und Reagieren.

Im Mittelpunkt von sechs Grundsätzen für die Nutzung von Social-Web-Plattformen im Contact Center stehen insbesondere die ’Etiketten‘ sozialer Netzwerke sowie Policy-Überlegungen, die beachtet werden sollten. Beispielsweise rät der Verfasser Contact Centern, sicherzustellen, dass die Verhaltenskonventionen der jeweiligen Social-Networking-Plattform eingehalten werden. Auch sei davon abzuraten, soziale Netzwerke zur Unterbreitung von Verkaufsangeboten zu nutzen. Stattdessen sollten Unternehmen die Verbraucher durch kurze und nützliche Informationen für sich gewinnen.

Registrierung für den kostenfreien Download

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige