Suche

Werbeanzeige

Leichter Aufwind

Rund 55 Prozent der im Deutschen Direktmarketing Verband (DDV) organisierten Unternehmen verzeichnen für das zweite Halbjahr 2003 steigende Umsätze.

Werbeanzeige

Jedes zehnte Unternehmen nimmt Umsatzeinbußen hin. 30 Prozent verbuchen gleich bleibende Umsätze. Im Durchschnitt aller Unternehmen stieg der Umsatz um gut elf Prozent (Vorjahr sechs Prozent). Überdurchschnittliche Zuwächse erzielten Anbieter von eMail- und Mobil Marketing, Telemarketing und Beratungsleistungen.

Zu diesem Ergebnis kommt der jüngste DDV Dialogmarketing-Barometer. Zurückhaltender ist die Umsatzprognose für das erste Halbjahr 2004. Rund 46 Prozent der vom Bielefelder Marktforschungsinstitut TNS Emnid befragten Unternehmen erwarten einen steigenden Umsatz. 14 Prozent rechnen mit einem Umsatzrückgang. „Viele Direktmarketing-Unternehmen erzielen in der zweiten Jahreshälfte einen höheren Umsatzanteil. In diesen Unternehmen wird im Durchschnitt im ersten Halbjahr nur etwa 40 Prozent des Jahresumsatzes gemacht“, erklärt Verbandspräsidentin Kerstin Plehwe.

Der DDV befragt seine Mitgliedsunternehmen halbjährlich zu deren Geschäftsentwicklung. An der aktuellen Umfragewelle beteiligten sich 295 Unternehmen.

www.ddv.de.

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige