Suche

Anzeige

Leichter Aufwind

Rund 55 Prozent der im Deutschen Direktmarketing Verband (DDV) organisierten Unternehmen verzeichnen für das zweite Halbjahr 2003 steigende Umsätze.

Anzeige

Jedes zehnte Unternehmen nimmt Umsatzeinbußen hin. 30 Prozent verbuchen gleich bleibende Umsätze. Im Durchschnitt aller Unternehmen stieg der Umsatz um gut elf Prozent (Vorjahr sechs Prozent). Überdurchschnittliche Zuwächse erzielten Anbieter von eMail- und Mobil Marketing, Telemarketing und Beratungsleistungen.

Zu diesem Ergebnis kommt der jüngste DDV Dialogmarketing-Barometer. Zurückhaltender ist die Umsatzprognose für das erste Halbjahr 2004. Rund 46 Prozent der vom Bielefelder Marktforschungsinstitut TNS Emnid befragten Unternehmen erwarten einen steigenden Umsatz. 14 Prozent rechnen mit einem Umsatzrückgang. „Viele Direktmarketing-Unternehmen erzielen in der zweiten Jahreshälfte einen höheren Umsatzanteil. In diesen Unternehmen wird im Durchschnitt im ersten Halbjahr nur etwa 40 Prozent des Jahresumsatzes gemacht“, erklärt Verbandspräsidentin Kerstin Plehwe.

Der DDV befragt seine Mitgliedsunternehmen halbjährlich zu deren Geschäftsentwicklung. An der aktuellen Umfragewelle beteiligten sich 295 Unternehmen.

www.ddv.de.

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige