Werbeanzeige

„Leben braucht Helden“: Service-Innovationspreis 2015

Auszeichnung für die Zurich Gruppe Deutschland: Auf der Microsite „Leben braucht Helden“ werden Versicherungsleistungsfälle von Kunden vorgestellt. © Screenshot

Die ersten Plätze beim Service-Innovationspreis der YouGov Deutschland AG belegen in diesem Jahr Berlin Chemie, DPD, ADAC und Ergo Versicherung. Der Preis kürt besonders innovative Unternehmen in den Kategorien „Informieren und Beraten“, „Flexibilität und Konfiguration“ und „Betreuen und Helfen“.

Werbeanzeige

Das Marktforschungsunternehmen YouGov will mit dem Service-Innovationspreis neue und nutzenstiftende Serviceleistungen hervorheben, um vor allem die Serviceorientierung von Dienstleistern und ihren Mitarbeitern zu honorieren. Die Jury-Mitglieder aus Wissenschaft und Wirtschaft prüften die bereits in der Praxis bewährten Service-Innovationen hinsichtlich ihrer Neuheit und ihres Nutzen für die jeweiligen Zielgruppen. Durch eine Befragung von Privatkunden und Vertriebspartnern in den YouGov-Panels kamen auch die Zielgruppen selbst zu Wort.

Berlin Chemie hilft Patienten und Angehörigen

Den ersten Platz in der Kategorie „Informieren und Beraten“ belegt die Berlin Chemie AG, die mit ihrem „TheraKey Onlineportal“ eine indikationsübergreifende Informationsplattform bietet, in der Patienten und Angehörige Informationen zu ihrer Krankheit in Form von Text-, Bild- und Videobeiträgen für zu Hause bekommen. Das wissenschaftlich evaluierte Portal wird direkt vom Arzt übergeben. Begeistert war die Jury insbesondere von der Verständlichkeit und Anschaulichkeit der Informationen, die als Unterstützung des ärztlichen Aufklärungsgesprächs dienen und den Erkrankten eine Orientierung bieten sollen.

Eine weitere Auszeichnung erhielt die Zurich Gruppe Deutschland für ihre Microsite „Leben braucht Helden“, auf der Versicherungsleistungsfälle echter Kunden mit Film- und Wortbeiträgen vorgestellt werden. Mit diesem Format ist der Zurich in den Augen der Jury gelungen, abstrakte Versicherungsleistungen in einem Berufsunfähigkeitsfall erlebbar und greifbar zu machen. Die weitgehend markenfreie Aufbereitung des Themas bietet Kunden, Verbraucherschützern und Vermittlern eine anschauliche und interaktive Auseinandersetzung mit dem Thema Berufsunfähigkeit.

Ebenso in der Kategorie „Informieren und Beraten“ ist der Deutschen Vermögensberatung AG mit der Allfinanzberatung Plus App eine Service-Innovation für ihre Vermittler gelungen. Mit der App wird der Kunde integraler Bestandteil seiner eigenen Beratung und kann diese gemeinsam mit dem Berater vollständig interaktiv gestalten. Mit der Anwendung verläuft die Finanz- und Versicherungsberatung einfacher, verständlicher und klarer.

Flexible Beitragszahlungen für Pflegeversicherung

Der erste Platz in der Kategorie „Flexibilität und Konfiguration“ wird an den DPD und den Empfänger-Service „Predict“ vergeben. Mit diesem werden Paketempfänger zum Regisseur der eigenen Paketzustellung. Insbesondere die flexiblen Änderungs-Optionen hinsichtlich der Paketzustellung werden von der Jury als Service-Innovation mit einem besonderen Kundennutzen anerkannt. So kann der Kunde noch bis kurz vor der Zustellung Ort und Tag der Lieferung ändern und an seinen Alltag anpassen.

Auch die Direct Line Versicherung sicherte sich mit ihrem Produkt „Vollkasko Spar / Teilkasko Plus“ eine Auszeichnung in der Kategorie „Flexibilität und Konfiguration“. Hierbei können Kunden eine Kfz-Teilkasko-Versicherung um den Totalschadens-Schutz aus der Vollkasko erweitern. Damit bricht Direct Line die starre Einteilung in Vollkasko und Teilkasko und ermöglicht insbesondere Kunden mit jungen Gebrauchtwagen ein besseres und faires Preis-Leistungsverhältnis.

Des Weiteren wird die Hallesche Krankenversicherung für das Produkt „Pflege-Schutzbrief OLGAflex“ ausgezeichnet. Das innovative Element dieser Pflegevorsorge besteht aus Sicht der Jury in der flexiblen Handhabung der Beitragszahlung. Eine temporäre Verringerung von Prämienzahlungen erfolgt, beispielsweise als Berufseinsteiger gleich zu Beginn oder in der Elternzeit während der Vertragsdauer. Der Versicherungsschutz bleibt dabei in vollem Umfang bestehen, der reduzierte Beitrag kann zu einem späteren Zeitpunkt ausgeglichen werden.

Mobile Videoanwendungen der Telekom

In der Kategorie „Betreuen und Helfen“ geht der erste Platz an den ADAC mit seiner Service-Leistung „ADAC Auslandshelfer App“. Mit der Bündelung von Leistungen, beispielsweise länderspezifischen Notrufnummern, der Pannen- und Unfallhilfe im Ausland, Rechtsberatung und der Suche von Ärzten und Krankenhäusern in der Umgebung, bietet diese Smartphone-App einen besonders neuen Kundennutzen: Informationen für Auslandsreisende – sonst nur in vielen unterschiedlichen Quellen auffindbar – sind nun zusammengefasst in einer App und weitestgehend auch ohne Datenempfang abrufbar.

Eine weitere Auszeichnung erhielt die Telekom Deutschland GmbH mit den mobilen Videoanwendungen Telekom hilft App und Telekom hilft News: Mit der Telekom hilft App können Kunden individuelle Anliegen direkt per Videochat mit dem Kundenberater klären. Die App ist in den App-Stores kostenfrei downloadbar. Mit den Telekom hilft News werden standardisierbare Informationen wie Störungsmeldungen oder Warnungen innerhalb kürzester Zeit als Videobotschaft produziert und auf Facebook, Twitter und YouTube live gestellt. Durch diesen innovativen Kundenservice hebt die Telekom die Kommunikation mit dem Kunden auf eine moderne digitale Ebene, ohne die persönliche Ebene zu verlassen.

Schließlich wird die Maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mit der „maxpool CRM-System Modul Vorgangsüberwachung“ in der Kategorie „Betreuen und Helfen“ prämiert. Mithilfe des Service werden Leistungen bei der Abwicklung von Geschäftsvorgängen, wie beispielsweise Vertragsabschlüsse oder Schadenregulierungen, für Versicherungsmakler transparenter. Über eine Nachverfolgung werden Fortschritte und Verzögerungen bei der Bearbeitung angezeigt, wodurch aktuelle Sachstände und nächste Schritte jederzeit einzusehen sind.

Versicherungsschutz in hochwassergefährdeten Gebieten

Den ersten Platz unter den zahlreichen Bewerbungen zum Service-Innovationspreis aus der Versicherungsbranche gewinnt die Ergo Versicherung. Mit einem flexiblen Versicherungsschutz für Wohngebäude in extrem hochwassergefährdeten Gebieten erhält sie diese Auszeichnung in der Kategorie „Flexibilität und Konfiguration“. Speziell für die Gefährdungsklasse 4, die in der Regel mit klassischen Versicherungstarifen kaum versicherbar sind, bietet Ergo den Schutz bei höheren Schadensummen. Drei verschiedene Mindestschadenhöhen stehen zur Wahl. Damit ist ein bezahlbarer Versicherungsschutz für Bewohner in Hochwasser-Gefährdungsregionen in drei Varianten möglich.

Verliehen wird der Service-Innovationspreis 2015 an die Erstplatzierten am 29. April 2015 in Köln.

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Studien der Woche: Über AdFrauds, Digitalisierung des Handels und die Generation 50+

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Vernetzte Autos: Telekommunikation und Automobil-Hersteller gründen die „5G Automotive Association“

Audi, BMW, Daimler, Ericsson, Huawei, Nokia, Intel und Qualcomm machen gemeinsame Sachen und…

Sky Media-Geschäftsführer im Interview: Zwischen Lagerfeuer und Nischenplatz

Die Sky-Media-Geschäftsführer Thomas Deissenberger und Martin Michel über Reichweitenerfassung, das Zusammenspiel von Inhalt…

Werbeanzeige

Werbeanzeige