Suche

Anzeige

Lange TV-Spots für mehr Aufmerksamkeit

Der Konzern Procter & Gamble (P&G) wird mit einem neuen TV-Spot-Konzept in den USA die Grenzen des klassischen 30-Sekunden-Spots sprengen.

Anzeige

Wie das Wall Street Journal berichtet, plant P&G dreimal zwei Minuten-Segmente, die der Kabelkanal Lifetime zur Prime-Time in den Werbblöcken sendet. Die Spots erzählen eine Geschichte von 13 verschiedenen Frauen, die von einer „Glam-Squad“ beraten und mit Gesundheits- und Schönheits-Produkten neu gestylt werden. Dazu kauft P&G den gesamten Werbeblock in einem Programm. Das neue Werbekonzept soll als „Programm im Programm“ die Zuseher länger an die Promotion-Inhalte binden.

Zusätzlich zu den neuen Features wird das Publikum in dem Werbeblock weitere P&G-Spots sehen. Die Spots werden am 9. Juli dieses Jahres zum ersten Mal gesendet und sollen bis in den Oktober on Air bleiben. Um den ganzen Inhalt und die Geschichten verstehen zu können, wird von den Konsumenten erwartet, dass sie die ganze Strecke der neuen P&G-Spots verfolgen. Bis dato hatte es bereits ansatzweise Versuche von American Express und Ford gegeben, Konzept-Spots in Fernsehprogramme zu integrieren. pte

www.wsj.com

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige