Suche

Werbeanzeige

Läßt sich ein kostenpflichtiges Angebot durchsetzen?

Das Interesse der Mobilfunknutzer in Deutschland an Handy-TV ist von 10 auf 15 Prozent gestiegen. Es besteht eine signifikante Bereitschaft in der relevanten Zielgruppe Geld für das Handy-TV auszugeben. Bei den Marktteilnehmern fehlt es allerdings an Kooperationen auf Augenhöhe.

Werbeanzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von TNS Infratest und Theron Business Consulting. Wie die Berater erklären, ist die technische Voraussetzung für Erlöse aus Nutzungsentgelten eine Verschlüsselung der ausgestrahlten Programminhalte. Dabei werde auch der Aspekt der Zahlungsbereitschaft die Ausgestaltung und Qualität von Handy-TV bestimmen. „Es könnte jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen bis die Zahlungsbereitschaft zu Erlösströmen führt, denn der Großteil der Mobilfunker (97 Prozent) ist derzeit nicht bereit, sich außerhalb der üblichen Beschaffungs- und Investitionszyklen ein neues TV-fähiges Handy zu kaufen“, erklärt Stephan Lauer, Geschäftsführer von TNS Infratest.

Voraussetzung für den Durchbruch von Handy-TV sei neben einer adäquaten technischen Infrastruktur und einem zielgruppengerechten Marketing die Kooperationsbereitschaft zwischen den beteiligten Marktteilnehmern. Hier sehen die Marktforscher eine wesentliche Hürde im Selbstverständnis von Rundfunkanstalten, Produzenten und Mobilfunkunternehmen. Das mobile Fernsehen sei neues Terrain. Alle Marktteilnehmer seien zwar gewohnt, in einem innovativen Umfeld zu agieren, Kooperationen auf Augenhöhe seien aber eher die Ausnahme. Märkte in Japan und Südkorea machten jedoch deutlich, dass Zuschauerakzeptanz und Geschäftserfolg im mobilen Fernsehen eng mit dem Kooperationsverhalten der Marktteilnehmer in Verbindung stehen.

www.tns-infratest.com

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige